Home / Die Igelkopfwurz

Die Igelkopfwurz

KRÄUTERGARTEN - Die vielfältigen Effekte von Echinacea purpurea helfen im Fall von Erkältungskrankheiten.

Roter Sonnenhut: Hauptinhaltsstoffe im Kraut sind Glykoproteine, Cichoriensäure und Alkamide sowie in der Wurzel zusätzlich Polysaccharide.
Roter Sonnenhut: Hauptinhaltsstoffe im Kraut sind Glykoproteine, Cichoriensäure und Alkamide sowie in der Wurzel zusätzlich Polysaccharide.

Dieser „Igelkopf“ (griech. echinos = Igel) begann seinen Siegeszug als Zierpflanze, da die rötliche Blüte optisch äußerst apart wirkt und die Pflanze als Staudengewächs gut einsetzbar ist. Heimatgebiet des Sonnenhuts ist Nordamerika. Schon der indigenen Bevölkerung und den ersten europäischen Siedlern dienten Breiumschläge der Wurzeln und des Krauts aus Echinacea purpurea und Echinacea angustifolia (schmalblättriger Sonnenhut) als Wundauflagen.

Immunstimulierend

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?