Home / Sonstiges / Sind Anwalts- und Prozesskosten in einer Ordination absetzbar?

Sind Anwalts- und Prozesskosten in einer Ordination absetzbar?

Immer wieder taucht in der Diskussion mit Klienten die Frage auf, wann und ob Anwaltskosten oder Strafen steuerlich geltend gemacht werden können. Wie immer in Steuer- und Rechtsfragen ist die richtige Antwort: Kommt drauf an. Ein pauschales Ja oder Nein ist nicht möglich.

Ursache muss in der Ordination begründet sein

Ist bei einer Rechtsstreitigkeit ein direkter Zusammenhang mit der beruflichen Tätigkeit des Arztes oder der Ärztin gegeben, dann können Gerichts- und Prozesskosten steuerlich absetzbar sein. Die Steuerbehörde legt aber Wert auf die Tatsache, dass die Ursache für die Streitigkeiten in der Ordination begründet ist. Wenn ein zahlungsunwilliger Patient vom Arzt oder der Ärztin vor Gericht geholt werden muss oder ein Patient den Arzt oder die Ärztin auf Schadenersatz wegen eines vermeintlichen Kunstfehlers klagt, sind Vertretungs- und Gerichtskosten steuerlich absetzbar. Auch Kosten für Streitigkeiten mit Angestellten sind vor dem Arbeitsgericht absetzbar.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN