Home / Sonstiges / Die akute Bewerteritis

Die akute Bewerteritis

Ist Ihnen schon mal aufgefallen, dass man fast nichts mehr kaufen oder unternehmen kann, ohne dass man nachher eine Bewertung absondern sollte? Ich warte nur noch drauf, dass mein Gemüsebauer unterschiedliche Kartoffelsmilies mit verschiedenen Augen herausgibt, um unsere Zufriedenheit zu überprüfen. Ich frage mich manchmal, ob wir alle nur furchtbar unsicher sind in dem, was wir tun, und ständig die Rückbestätigung benötigen, dass wir ja eh so toll sind, oder ob wir an einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leiden?

F wie Fragebogen

Man kann jedenfalls nicht mal mehr das Auto beim Service haben, ohne danach zum Feedback gebeten zu werden. Mich nervt das. Besonders nerven mich Feedbackbögen mit vorgefertigten Antworten, vor allem dann, wenn keine auch nur im Entferntesten zutrifft. Bei Urlaubsbuchungen kommt die Frage nach der Bewertung von der Buchungsplattform schon lange vor dem Antritt der Reise. Und wenn ich doch mal etwas bei Amazon bestelle – nicht immer lässt sich alles im lokalen Einzelhandel erwerben –, soll ich das Buch schon rezensieren, bevor ich es aufgeschlagen habe. Oder die Verpackung bewerten. (Geht’s noch?) Bewerten und bewertet werden.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN