Home / Sonstiges / Ein Loch im Herzen

Ein Loch im Herzen

Vor vielen Jahren saß ich am Ufer der Seine. Zusammen mit meinen allerbesten Freunden aus Spanien. Bis Paris hatten sie mich begleitet. Da saßen wir und blickten auf Notre Dame und weinten, weil wir uns nicht voneinander und vom Anblick der Kathedrale trennen wollten. Bis in die frühen Morgenstunden. Dann nahmen sie den Bus zurück nach Madrid und ich stieg in den Flieger nach Wien, um definitiv wieder nach Österreich zu ziehen. Mit einem Loch im Herzen. Als sie brannte, starrte ich wieder auf die Kathedrale. Bis in die frühen Morgenstunden. Und musste wieder weinen. Europa hat ein Loch im Herzen.

Im Moment versuche ich gerade herauszufinden, warum mich das so mitnimmt. Immerhin ist es ja „nur“ ein Gebäude. Aber was ist da, abgesehen von meiner persönlichen Geschichte, von dieser einzigartigen Intensität, diesem Abend, von dem wir gerne gehabt hätten, dass er so ewig währt wie die Kathedrale? Oder ist es meine Bewunderung der gotischen Architektur? Mit dem ersten Blick auf Notre Dame de Paris wurde ich zum „Gotik-Junkie“. Unzählige Kathedralen, Kapellen und Kirchen danach ist Sie immer noch die „Eine“ für mich. Die ganz Besondere. Wo sich für mich Himmel und Erde treffen und die Zeit stehen bleibt. Europa hat ein Loch im Herzen. Der stolze Turm ist weg. Das schützende Dach eingestürzt. Viele sind entsetzt. Vielleicht spürt sogar die katholische Kirche das Loch und vielleicht lässt sie sich auch zu Tränen rühren.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?