Home / Sonstiges / Retschitzegger: Zeit zum Lesen

Retschitzegger: Zeit zum Lesen

"Wenn der Sommer nicht mehr weit ist …"

Mit diesem alten und aktuellen Titel von Konstantin Wecker beginnt für viele von uns der Urlaub, eine losgelöste Zeit, Ruhe und Erholung, Abenteuer und Rückzug. Zeit zum Lesen vielleicht, Zeit zum Anlegen innerer Alben. Sollten Sie Lesestoff suchen, hier ein paar Empfehlungen. Nahezu druckfrisch, vom großen Träumer und Menschen André Heller, „Das Buch vom Süden“. Eine stimmige Aneinanderreihung von Kindheitsgeschichten und Lebenserfahrungen des „Julian Passauer“, von Wien bis zum Gardasee und noch viel weiter. Mit vielen Gedanken und Weisheiten des Lebenskünstlers und weisen Mannes.

Wenn der Süden Ihr tatsächliches Ziel sein sollte und Sie „Der kretische Gast“ von Klaus Modick noch nicht kennen, dann ist das eine begeisterte Leseempfehlung. Vor den geschichtlichen Hintergründen des 2. Weltkrieges werden das Schicksaal des Landes, die Liebe der Menschen und der Umgang mit der Vergangenheit äußerst gelungen verknüpft. Auch nicht mehr ganz neu, aber aufgrund der Schönheit unbedingt nötig: Szusza Bank, „Die hellen Tage“. Ein Wunder an Leben, Lebensfreude und Entwicklungsroman! Detailgenaue Beschreibungen, schräge Lebens­ideen, Wohlfühlen und tiefe Gedanken – lesenswert und wegen der Eindrücklichkeit von bleibendem Wert.

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

Weitere Beiträge aus der Serie:

Dr. Harald Retschitzegger

Zur Serie
LOGIN

Login

Passwort vergessen?