Home / Cholesterin doch nicht gefährlich

Cholesterin doch nicht gefährlich

cartoon_cholesterin_eier

FACHLITERATUR - Im aktuellen Entwurf für eine Neufassung der amerikanischen Ernährungsrichtlinien kommen die Experten zu dem Schluss, dass es keinen nennenswerten Zusammenhang zwischen dem Cholesterin in Lebensmitteln und dem Cholesterinspiegel im Blut gibt.

„Nichts ist so alt wie die Zeitung von gestern“ – eine Binsenweisheit, die sich auch auf so manche medizinische Richtlinie übertragen lässt. Jüngstes Beispiel sind die „Dietary Guidelines for Americans“. Jahrzehntelang wurde weltweit in Ernährungsempfehlungen vor dem Konsum cholesterinreicher Lebensmittel gewarnt. Die gängige Vorstellung war, dass eine cholesterinreiche Ernährung zu einem Anstieg des Cholesterinspiegels im Blut führt und ein höherer Cholesterinspiegel mit einer erhöhten kardiovaskulären Morbidität und Mortalität assoziiert ist.

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?