Home / Ernährung und Verdauung unter Krebstherapie

Ernährung und Verdauung unter Krebstherapie

Essen, ErnährungErnährung ist ein Aspekt, der dem Krebspatienten selbstständiges Handeln und „Mittun“ ermöglicht. Das ist ein Grund dafür, warum das Thema Ernährung wichtig ist. Der zweite Grund sind die möglichen Nebenwirkungen onkologischer Therapien. Hier hat sich das Spektrum gewandelt durch die neuen zielgerichteten Therapeutika, die oftmals oral vom Patienten zu Hause eingenommen werden.

Krebs und Ernährung sind ein immerwährendes Thema. Bei der Behandlung von Krebspatienten muss man sich dieser Herausforderung stellen: Nicht nur als Onkologin, die die Krebstherapie leitet, auch als Fachkollege aus anderen Richtungen wird man sich mit Fragestellungen zu diesem Thema auseinandersetzen müssen. Sei es als Kardiologin, die begleitend „das Herz“ behandelt und mit krebstherapieausgelösten Elektrolytstörungen konfrontiert ist, sei es als Allgemeinmedizinerin, die oftmals die erste Anlaufstelle bei Nebenwirkungen, besonders des Verdauungstraktes, ist.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?