Home / Sonstiges / Neues „flackerndes“ Licht gegen Alzheimer

Neues „flackerndes“ Licht gegen Alzheimer

Die Behandlung neurologischer Erkrankungen durch Neuromodulation, alleine oder in Kombination mit Arzneimitteln, ruft eine wachsende Begeisterung hervor. Diese Methode könnte nicht nur zu einer Behandlung der Alzheimer-Krankheit führen, sondern auch ein neues Interventionsfeld für andere neurodegenerative Erkrankungen wie beispielsweise die Parkinson-Krankheit eröffnen. (CliniCum 12/19)

Bisher wurde keine Heilung für die Alzheimer-Krankheit gefunden. Obwohl einige Medikamente vorübergehend bestimmte kognitive Symptome der Krankheit lindern können, sind sie nicht in der Lage, das Fortschreiten der Krankheit zu stoppen oder sinnvoll zu verlangsamen. Alle bisherigen Behandlungsversuche sind in klinischen Studien gescheitert, neue Forschungen versuchen nun, alternative Methoden zu finden. Beispielsweise wurden Mäuse, die genetisch veranlagt sind, Alzheimer-ähnliche pathologische Veränderungen zu entwickeln, einer einzigartigen Kombination von Licht und Ton ausgesetzt. Dadurch konnten Neurowissenschaftler nachweisen, dass sich sowohl ihre kognitiven Fähigkeiten als auch ihre Gedächtnisstörungen verbesserten.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN