Home / Sonstiges / Tauziehen der Mikrotubuli

Tauziehen der Mikrotubuli

Vor Kurzem wurde einer Forschungsgruppe der Max F. Perutz Laboratories in Wien der FWF-START-Preis 2016 verliehen. Das Team erforscht zum einen die Mechanismen, anhand derer Zellen falsch separierte Chromosomen korrigieren. Zum anderen soll ein Modellsystem entwickelt werden zur Bestimmung, wie sich Zellen an Fehlverteilungen von Chromosomen anpassen. (CliniCum 11/16)

Foto: crossstudio/iStock/Thinkstock

Die exakte Verteilung replizierten genetischen Materials auf die Tochterzellen stellt eine der wichtigsten Aufgaben der Zellteilung dar. Der Separation der Schwesterchromatiden liegt das Prinzip der Bipolarität zugrunde: Die aus Mikrotubuli zusammengesetzte mitotische Kernteilungsspindel hat zwei Pole, welche in der Zelle eingesetzt sind. Jeder Pol heftet sich bei einer der beiden Schwesterchromatiden an eine makromolekulare Struktur der Centromere, die als Kinetochor bezeichnet wird.

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?