Home / Sonstiges / DESTINY-LUNG01: Trastuzumab Deruxtecan bei HER2-mutiertem metastasierten NSCLC

DESTINY-LUNG01: Trastuzumab Deruxtecan bei HER2-mutiertem metastasierten NSCLC

Trastuzumab Deruxtecan zeigte eine vielversprechende klinische Wirksamkeit bei HER2-mutierten NSCLC-Patienten, bei akzeptabler Toxizität.

DESTINY-LUNG01 (NCT03505710) ist eine laufende, multizentrische Phase-II-Studie mit Trastuzumab Deruxtecan (T-DXd) – einem neuen Antikörper-Zytostatikum-Konjugat – bei nicht-Plattenepithelkarzinom NSCLC-Patienten, die HER2 überexprimieren oder eine HER2-aktivierende Mutation haben. Die Zwischenergebnisse der Kohorte mit HER2-mutiertem NSCLC wurden am ASCO 2020 präsentiert (Smit et al., Abstract 9504). Dabei wurden 42 HER2-Patienten mit rezidivierendem oder refraktärem NSCLC behandelt.
Nach einem medianen Follow-Up von acht Monaten waren 45,2 Prozent der Patienten noch in Behandlung, dies mit einer hohen medianen ORR von 61,9 Prozent (95% KI: 45,6-76,4%). Die beeindruckende Krankheitskontrollrate (DCR) betrug 90,5 Prozent (95% KI: 77,4-97,3%) und das mediane PFS belief sich auf 14,0 Monate (95% KI: 6,4-14,0 Monate). Bei allen Patienten traten therapieassoziierte unerwünschte Ereignisse (TEAEs) auf; bei 52,4 Prozent waren es behandlungsbezogene Grad ≥3 Nebenwirkungen, meistens eine verminderte Neutrophilenanzahl (26,2%) und Anämie (16,7%). Fünf Patienten (11,9%) hatten eine behandlungsassoziierte interstitielle Lungenerkrankung (ILD). Bei 25 Patienten (59,5%) wurde die Therapie wegen TEAEs unterbrochen und bei 16 Patienten (38,1%) abgebrochen.
T-DXd zeigte eine vielversprechende klinische Wirksamkeit bei HER2-mutierten NSCLC-Patienten, bei akzeptabler Toxizität.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN