Home / Sportmedizin / Vom Spielfeld direkt in den OP?

Kreuzbandruptur

Vom Spielfeld direkt in den OP?

Das gerissene Kreuzband von Profisportlern repariert man am besten zeitnah mit autologen Sehnen.

Beim Basketballspielen hat sich eine 18-jährige Freizeitsportlerin das vordere Kreuzband gerissen. Das heißt aber nicht, dass sie gleich unters Messer muss. (Medical Tribune 49/19)

Bei mehr als der Hälfte aller Knieverletzungen erwischt es das vordere Kreuzband. 40 % der Risse passieren ohne Kontakt mit einem Gegner, z.B. durch Dreh-/Abscherbewegungen oder Sprünge, schreiben Dr. Volker Musahl vom Department of Orthopaedic Surgery am University of Pittsburgh Medical Center und Dr. Jon Karlsson, Department of Orthopaedics am Sahlgrenska University Hospital in Göteborg. Als sichere Risikofaktoren kennt man:

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN