Home / Schmerzmedizin / Weit verbreitet, aber nicht adäquat behandelt

Weit verbreitet, aber nicht adäquat behandelt

Bei zu wenigen Betroffenen wird Migräne richtig diagnostiziert und adäquat behandelt. Das zeigt eine aktuelle Studie, die die medizinische Versorgung von Migränepatienten in Europa untersucht hat und über die anlässlich der Österreichischen Schmerzwochen berichtet wurde.

Die Beschwerden führen bei Migräne zu vielerlei Einschränkungen. Die Auswirkungen reichen von sozialem Rückzug bis hin zu Problemen am Arbeitsplatz. Trotzdem wird die Krankheit unterschätzt und häufig vernachlässigt, sind sich Experten einig. Noch zu selten werden Kopfschmerzen als Migräne diagnostiziert und entsprechend behandelt. Doch beeinträchtigt die Migräne die Lebensqualität der Betroffenen erheblich.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?