Menü Logo medONLINE.at

Studien, die zum Vergessen sind

Studien, die zum Vergessen sind

Fachzeitschriften und selbst Tageszeitungen überfluten die Welt mit Studien. Die meisten davon können getrost ignoriert werden; wie können wir schnell entscheiden, welche Studien Aufmerksamkeit verdienen? (ärztemagazin 14/17)

Palliative Sedierungstherapie: Österreich hat eine Leitlinie!

Palliative Sedierungstherapie: Österreich hat eine Leitlinie!

Auf Initiative der Österreichischen Palliativgesellschaft wurde ein Konsensus zur Anwendung der palliativen Sedierungstherapie in österreichischen Palliativeinrichtungen erarbeitet. Die Leitlinie ist großteils eine kommentierte Anleitung, die auf praktische Fragen eingeht, aber auch ein Anstoß zu Diskussion und Durchführung von Studien. (krebs:hilfe! 6/17)

Highlights vom EAU-Kongress 2017

Highlights vom EAU-Kongress 2017

Von 24. bis 28. März findet der diesjährige Kongress der europäischen Urologen in London statt. medONLINE.at ist für Sie vor Ort und berichtet live über die interessantesten Neuigkeiten.

Meldungen aus der Welt der Medizin

News Medizin

In der vielfältigen Welt der Medizin tut sich ständig etwas. Hier den Überblick zu bewahren, ist eine Herausforderung. In der Rubrik “kurz notiert” stellt die Redaktion der Medizin Medien Austria erlesene Meldungen für Sie zusammen.

Sporteln schützt vor Schmerzen

23.3.2017 – Wie eine aktuell im / Weiterlesen →

Diskussion um Antibiotika bei COPD

Diskussion um Antibiotika bei COPD

Der Antibiotika-Einsatz bei akut exazerbierter COPD bleibt auch nach der aktuellen GOLD-Leitline ein ­kontroverses Thema. Wie viel sagen Sputum-Purulenz, CRP und PCT darüber aus, welcher Patient profiert? (Medical Tribune 5/2017)

Auf der Suche nach der Anti-Aging-Pille

Auf der Suche nach der Anti-Aging-Pille

Versuche, das Altern zu verlangsamen, werden seit den Anfängen der Medizin unternommen. Seit Kurzem mehrt sich allerdings die Evidenz, dass das tatsächlich funktionieren könnte. Neben Lebensstilmodifikationen werden Eingriffe in den mTOR-Signalweg diskutiert. (Medical Tribune 1-3/2017)

Patient Blood Management in der Praxis

Patient Blood Management in der Praxis

Trotz ausgezeichneter Einzelinitiativen besteht noch Handlungsbedarf im Hinblick auf die Implementierung und konsequente Anwendung von PBM an heimischen Spitälern. Auf Einladung von CliniCum erarbeitete eine interdisziplinäre Expertenrunde nun einen konkreten Praxisleitfaden. (CliniCum 12/16)

Aktuelle Rheumatologische Forschung aus Österreich

Aktuelle Rheumatologische Forschung aus Österreich

Von 1. bis 3. Dezember fand in Wien die Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Rheumatologie & Rehabilitation statt. Neben einem umfangreichen Programm an Fachvorträgen zu unterschiedlichsten rheumatischen Erkrankungen bestätigten zahlreiche Posterpräsentationen das hohe Niveau der rheumatologischen Forschung in Österreich.

ESMO 2016 Highlights

ESMO 2016 Highlights

Frühe Ergebnisse zu neoadjuvantem Nivolumab fielen durchwegs positiv aus, während die adjuvante Wirksamkeit von hochdosiertem Ipilimumab beim Melanom auf Kosten der Verträglichkeit ging. Neues zur Immuntherapie gab es auch beim Blasenkarzinom und bei Kopf-Halstumoren. (krebs:hilfe! 11/16)

Über den Darm hinaus geschaut

Über den Darm hinaus geschaut

Im Bereich der gastrointestinalen Tumore verlaufen die Fortschritte der systemischen Therapien in eher kleinen Schritten, die sich aber im Laufe der Zeit zu bemerkenswerten Überlebensverlängerungen kumulieren. Beim WCGIC wurden u.a. Fortschritte in der Behandlung von Magen-, Leber- und Pankreaskarzinom präsentiert. (krebs:hilfe! 8-9/16)

Typ-2-Diabetes: Protein ist nicht gleich Protein

Typ-2-Diabetes: Protein ist nicht gleich Protein

Die medikamentöse Kontrolle des postprandialen Blutzuckeranstieges hat sich bis her als schwierig erwiesen. Das macht Konzepte, die durch die gezielte Auswahl bestimmter Fette und Proteine die postprandiale Hyperglykämie in Studien reduzieren konnten, umso interessanter. (Medical Tribune 45/2016)

Biologika gegen Asthma – wie geht es weiter?

Biologika gegen Asthma – wie geht es weiter?

Nach Omalizumab und Mepolizumab kommen Reslizumab, Benralizumab, Dupilumab & Co. Einen Überblick über bereits zugelassene und noch in Entwicklung befindliche Biologika zur Therapie des schweren Asthmas gab es bei der ÖGP-Tagung im September in Wien. (Medical Tribune 44/2016)

Bahnbrechende Erkenntnisse für RSD-Patienten

Bahnbrechende Erkenntnisse für RSD-Patienten

Bei Menschen mit Reizdarmsyndrom (RSD) ist eine FODMAP-arme Ernährung die bewährte Behandlung. Durch neue, auf der UEG Week 2016 in Wien präsentierte Studiendaten könnte es möglich sein, zu prognostizieren, wer von einer solchen Ernährungsumstellung am meisten profitieren könnte.

Prognose nach TAVI bei älteren Patienten

CC0 Public Domain

Eine französische Studie ergab bei Patienten mit Aorteninsuffizienz postinterventionell nach Implantation einer Transkatheter-Aortenklappen (TAVI) für die Mortalität eine hohe Vorhersagekraft durch eine Gerinnungsanalyse mittels Point of Care-Testung.

Neue Leitlinie zum Vorhofflimmern

Neue Leitlinie zum Vorhofflimmern

Die aktuelle Leitlinie der Europäischen Kardiologengesellschaft (ESC) zu Vorhofflimmern wurde in Kooperation mit der European Association for Cardio-Thoracic Surgery (EACTS) entwickelt und im European Heart Journal dem European Journal of Cardio-Thoracic Surgery sowie online auf der ESC-Website im Rahmen des ESC-Kongresses 2016 in Rom publiziert.

Altersabhängige Hausstaubmilben-Allergie

Altersabhängige Hausstaubmilben-Allergie

Das bei Erwachsenen mit Hausstaubmilben-Allergie auftretende “Airway Remodeling” lässt sich durch die übliche Kortisontherapie nicht beeinflussen. Nun fanden Münchner Forscherinnen und Forscher heraus, dass Leukotriene beim Airway Remodeling in Abhängigkeit vom Patientenalter eine bedeutende Rolle einnehmen können.

ESC und EMA erarbeiten Leitfaden für Studien

ESC und EMA erarbeiten Leitfaden für Studien

Die European Medicines Agency (EMA) überarbeitet gegenwärtig ihre Empfehlungen für Studien zum akuten Koronarsyndrom. Dazu wurden die Pläne der Agentur in einem Meeting mit Experten aus Akademie und Industrie abgestimmt. Das Forum dazu bot der von der ESC geschaffene Cardiovascular Round Table (CRT).

Gewebe-spezifische Makrophagen entwirrt

CeMM

Ein internationales Wissenschafterteam unter Beteiligung von Wiener Forschern legt im Fachmagazin Science dar, wie Makrophagen an ihren Einsatzort kommen. Vermutlich besiedeln aus Prä-Makrophagen entstandene Zellen den Organismus und entwickeln sich unter dem Einfluss von jeweils für das Zielgewebe typischen Transkriptionsfaktoren zu Gewebe- bzw. Organ-spezifischen Makrophagen.

Klinische Stabilität bei Herzinsuffizienz

© iStockphoto, whilerests

Eine Therapie mit Liraglutid bewirkte bei aufgrund von fortgeschrittener Herzinsuffizienz und reduzierter, linksventrikulärer Ejektionsfraktion hospitalisierten Patienten nach deren Entlassung keine erhöhte klinische Stabilität.

Länger leben mit pflanzlichem Eiweiß

Foto: BilderBox.com

Die Auswertung der Daten zwei US-amerikanischer Langzeitstudien hinsichtlich der Ernährung der Studienteilnehmer ergab, dass ein hoher Konsum pflanzlicher Proteine mit einem geringeren Mortalitätsrisiko assoziiert war als ein hoher Anteil von tierischem Eiweiß.

Gemeinsam zur besseren Diagnose gelangen

Foto: iStockphoto, AndreyPopov

Durch das Zusammenführen unabhängiger Meinungen lassen sich unter bestimmten Voraussetzungen ärztliche Entscheidungen verbessern. So lautet das Resultat einer deutschen Studie. Nun wird eruiert, wie die Diagnosegenauigkeit einzelner Ärzte das kollektive Ergebnis beeinflusst.

Doxycyclin bei Kälteurtikaria

By Templeton8012 - Own work, Wikimedia Commons

In einer kleinen, deutschen Studie profitierte ein Drittel der Patienten mit Kälteurtikaria von einer Doxycyclin-Therapie. Anhand der kritischen Temperaturschwellen lässt sich jedoch nicht vorhersagen, welchen Patienten eine Behandlung helfen wird.

Bewertungs-Skala für Onkologika

Bewertungs-Skala für Onkologika

Die von der europäischen Onkologen-Gesellschaft etablierte ESMO-MCBS-Skala bewertet onkolgische Arzneimittel gemäß dem Patientennutzen. Eine am Comprehensive Cancer Center (CCC) Vienna erstellte Studie zeigt, dass das Bewertungssystem funktioniert und die Patienten am CCC eine hochqualitative Therapie erhalten.

Hyperlipoproteinämie und Krebsmortalität

CC0 Public Domain

Eine britische Beobachtungsstudie ergab eine Korrelation zwischen einem erhöhtem Cholesterinspiegel und der Sterblichkeit von Patienten mit Lungen-, Brust-, Prostata- oder Darmkrebs. Nun wird versucht herauszufinden, ob die reduzierte Mortalität bei den vier häufigsten Krebserkrankungen auf den Einsatz von Statinen zurückzuführen ist.

Spenderblut: Kein M. Parkinson und Alzheimer

Foto: BilderBox.com

Eine retrospektive Kohortenstudie schwedischer Forscher mit insgesamt 1.465.845 Patienten, die Spenderblut erhalten hatten, fand keine Evidenz, dass degenerative Hirnerkrankungen durch Bluttransfusionen übertragen werden.

Globale Landkarte der Artemisinin-Resistenz

MedUni Wien

Im Zuge eines der größten länder- und fächerübergreifenden Projekte in der Geschichte der Malaria-Forschung wurde eine weltweite Landkarte der Resistenz gegen Artemisinin erstellt. An dem Projekt waren auch Wiener Experten beteiligt. Die Artemisinin-Resistenz konzentriert sich derzeit ausschließlich auf Südostasien, könnte aber auf Afrika übergreifen.

Methanobactin bei Morbus Wilson

Foto: Jeremy Semrau, University of Michigan

Der Wirkstoff Methanobactin bindet beim autosomal-rezessiv vererbten Morbus Wilson, bei dem der Kupferstoffwechsel in der Leber gestört ist, effizient das überschüssige Kupfer aus Leberzellen.

Seite 1 von 11123456...Ende »