Menü Logo medONLINE.at

Dr. Stelzl: Vom Ärztemangel bedroht

Dr. Stelzl: Vom Ärztemangel bedroht

Wenn man den Medienberichten folgt, so muss man feststellen, dass wir in unserem schönen Land ganz plötzlich von einem massiven Ärztemangel bedroht sind. Und zwar offensichtlich schlagartig und über Nacht ist dieses Phänomen aufgetaucht. (Medical Tribune 45/2014)

Dr. Stelzl: Krieg ich jetzt Alzheimer?

Dr. Stelzl: Krieg ich jetzt Alzheimer?

Bin ich einfach nur überarbeitet oder werde ich jetzt dement? Diese Frage plagt mich schon die ganze Woche. Vor lauter Multitasking brabble ich nur mehr Sch…, verwechsle Dinge oder kann mich an nix mehr erinnern … (Medical Tribune 44/2014)

Nie mehr Schule!

Nie mehr Schule!

Die meisten sind nach zwölf Jahren Schule geheilt vom Wunsch, jemals wieder durch eine Schule zu geistern. Die anderen werden Lehrer oder engagiertes Mitglied im Elternverein und sorgen dafür, dass „Nie mehr Schule!“ zur Wunschvorstellung für den Rest der Bevölkerung wird. (Medical Tribune 43/2014)

Dr. Stelzl: Er kam und blieb …

Dr. Stelzl: Er kam und blieb …

Die Rede ist nicht vom Märchenprinzen, der eines Tages auf seinem Ross erschien und für immer seine Zelte bei seiner Prinzessin aufschlug. Nein, gemeint ist der „Urlaubskilo“ – das Ding, das sich um den Bauch wickelt, sobald ich heimische Gefilde verlasse. (Medical Tribune 42/2014)

Leider voll daneben

Leider voll daneben

Eigentlich gehe ich ja sehr gerne hie und da mal mit dem Göttergatten oder einer Freundin essen. Wenn da nur nicht die anderen Leute im Restaurant wären. Ich habe nichts gegen Menschen, ich arbeite sogar gerne mit Leuten, und ich habe an / Weiterlesen →

Österreich, das glückliche Jammertal

Österreich, das glückliche Jammertal

Ein Freund von mir erzählt mir, dass er auf internationalen Kongressen gern folgende Worte hört: „Aus Österreich? Super! Bei euch funktioniert wenigstens alles so gut.“ „Offensichtlich is’ woanders no schlimmer!“, resümiert er. (Medical Tribune 40/2014)

Auch der Hausarzt braucht Urlaub

Auch der Hausarzt braucht Urlaub

Nichterreichbarkeit – der ultimative Luxus in einer Zeit von Smartphones, WLAN und immer schneller werdendem Internet. All die kleinen Kommunikationstools, die wir in unseren Büros, aber auch in unseren Wohnzimmern horten, wollen bedient und gepflegt werden. Immer schneller soll die Antwort kommen, in Echtzeit und …

Dr. Stelzl: Endlose Öffnungszeiten

Dr. Stelzl: Endlose Öffnungszeiten

In meiner Ordi haben wir die „5-vor-12-Überraschungen“ abgestellt. Anfangs gab’s das Phänomen auch: Die letzte halbe Stunde war relativ ruhig, und immer wenn wir ans Datensichern und Zusammenräumen dachten, ging die Tür auf – und fürs Erste nicht mehr zu … (Medical Tribune 37/2014)

Urlaub vom Urlaub

Urlaub vom Urlaub

Jedes Jahr im Sommer hängt mir die Zunge heraus, so dass ich sie um die Knöchel wickeln könnte, weil das Arbeitsjahr bisher so stressig war. Und jedes Jahr schwöre ich, dass ich mein Leben/Tun/Arbeiten besser in den Griff kriegen werde, aber dann … (Medical Tribune 36/2014)

I Robot – Arzt auf Knopfdruck

I Robot – Arzt auf Knopfdruck

Normalerweise tendiere ich dazu, mich für alles zu entschuldigen. Aber jetzt langt’s sogar mir allmählich. Der vollautomatisierte Gesundheitsdienstleister ist leider außer Betrieb. (Medical Tribune 30-35/2014)

Wertschätzung, bitte!

Wertschätzung, bitte!

Am liebsten würde ich manchmal schreien: „Hey Leute, das ist meine Arbeit, und die hat ihren Wert!!!“ Und dieser Wert wird in unserer Kultur nun mal über eine angemessene Bezahlung ausgedrückt. (Medical Tribune 27/2014)

Dr. Stelzl: Der Hausarzt ist tot! Es lebe der Hausarzt!

Dr. Stelzl: Der Hausarzt ist tot! Es lebe der Hausarzt!

Gerade habe ich einen Arbeitsentwurf gelesen, in dem unsere schöne neue Gesundheitswelt beschrieben wird. Alles soll anders und viel besser werden. Ich bin ja nur eine kleine Allgemeinmedizinerin, deshalb kapiere ich nicht so recht, was das eigentlich soll … (Medical Tribune 26/2014)

Dr. Stelzl: Doppelte Energiekrise

Dr. Stelzl: Doppelte Energiekrise

Es ist wieder mal so weit. Es reicht, es langt. Ich will hier rauuuuuuuus! Kurz gesagt, ich bin urlaubsreif. Glücklicherweise ist ein Feiertag in Sicht und damit ein langes Wochenende und nur eine kurze Arbeitswoche.

Seite 2 von 212