Home / Praxisführung / So wird Ihre Ordination Kosten los

So wird Ihre Ordination Kosten los

Praxen neigen dazu, sich im Laufe der Zeit kostenmäßig zu verbreitern. Deshalb sollte jeder Arzt seine Ordination einmal im Jahr auf überflüssige Ausgaben checken. (Medical Tribune 12/19)

Auch Freiberuflern bleibt die Rechenarbeit nicht erspart: Eine regelmäßige Überprüfung der Fixkosten ist unerlässlich.

Positive Entwicklung macht stolz. Wenn eine Ordinationsgründung oder -übernahme geklappt hat – und das gilt trotz aller Krisen für den Großteil aller Kassenpraxen –, dann ist ein Rückblick nach zwei oder drei Jahren Tätigkeit sinnvoll. Meist wurde in der Zeit ein Patientenstock geschaffen, auf dem sich aufbauen lässt. Das Ordinationsteam funktioniert und der Managementaufwand beginnt sich einzuschleifen. Dies ist der Moment, in dem die Einkommenssituation in eine dynamische Kurve nach oben übergehen sollte. Für nicht wenige Ordinationen bleibt dieser Effekt aber aus. Im Gegenteil: Nach stabilen Wachstumsphasen lassen die positiven Entwicklungen auf der Gewinnseite nicht selten auf sich warten. Selbst in gut ausgelasteten Ordinationen beginnen die Erträge zu stagnieren, manchmal sogar zu schrumpfen. Die Ursachenforschung muss dabei in zwei Richtungen gehen:

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?