Home / Praxisführung / 5 Tipps für einen besseren Arzt-Patienten-Kontakt

5 Tipps für einen besseren Arzt-Patienten-Kontakt

Der Kontakt zum Patienten wird für den niedergelassenen Arzt immer nüchterner. Die Bürokratie und der zunehmende Zeitdruck lassen kaum mehr Raum für Gespräche. Eine Analyse der kalifornischen Stanford University hat über 70 vorhandene Studien durchkämmt, um Ärztinnen und Ärzten Empfehlungen zu liefern, auch unter diesen Umständen ein optimales Arzt-Patienten-Verhältnis herzustellen.

  • Organisierte Vorbereitung auf den Patientenkontakt: Die Krankenakte liefert die Basis zur Patientengeschichte. Kurz bevor der Patient durch die Tür tritt, sollte sich der Arzt noch einmal sammeln. Rituale wie Händewaschen oder tiefes Durchatmen helfen.
  • Die Kunst des Zuhörens: Arzt und Ärztin wenden sich zur Gänze dem Patienten zu und signalisieren Aufmerksamkeit. Im Gespräch sollte weitgehend auf Unterbrechungen verzichtet werden. Es gibt so mehr medizinisch relevante Informationen.
  • Das Anliegen erkennen: Viele Patienten kommen erst über Umwegen auf den Punkt. Nach den ersten Ausführungen ist es für den Arzt hilfreich, dem Patienten noch einmal die Chance zu geben, seine Sorgen auf den Tisch zulegen: Sonst geht es Ihnen gut? Sollten wir noch etwas besprechen?
  • Lebensumstände verstehen: Der Arzt sollte die Gewohnheiten des Patienten in Erfahrung bringen. Couchpotatoes haben andere Leiden als alleinerziehende Mütter am Rande des Burnouts. Auch sollte mit Lob für Gewichtsverluste, bessere Blutwerte oder anderes nicht gegeizt werden.
  • Indirekte Hinweise deuten: Patienten senden oft versteckte, nicht ausgesprochene Signale ihrer Befindlichkeit. Der Arzt sollte darauf reagieren: „Sie sehen müde aus. Schlafen Sie genug?“, „Sie hinken. Schmerzt Ihr Knie?“ Studien zeigen, dass Patienten es wertschätzen, wenn der Arzt sich über ihr direktes Anliegen hinaus um sie kümmert.

Unter dem Strich bleibt immer das gleiche Anliegen: Patienten wollen wahrgenommen werden. Dann gibt es auch eine Arzt-Patienten-Beziehung – trotz aller Zeitnöte.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN