Home / Politik / Der mühsame Kampf gegen Antibiotikaresistenzen

Ärzte ohne Grenzen

Der mühsame Kampf gegen Antibiotikaresistenzen

Mit dem weit verbreiteten Einsatz von Antibiotika in den zurückliegenden Jahrzehnten ging ein deutlicher Anstieg an Resistenzen einher. Dort, wo gewalttätige Konflikte herrschen, ist das Problem besonders komplex. (Medical Tribune 49/19)

„Eine Kriegswunde hat ein enormes Potenzial für bakterielle Infektionen“, sagt Dr. Jorgen Stassijns. Er koordiniert die Anstrengungen von Ärzte ohne Grenzen, um das Problem der Antibiotikaresistenzen in den Griff zu bekommen. „Eine Kugel oder ein Stück Schrapnell reißt die Haut auseinander und das Fleisch auf, sodass Bakterien eindringen können. Das Risiko einer Infektion ist enorm.“

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN