Home / Politik / „Man könnte sagen, psychosomatische Medizin ist auch ein Fach“

„Man könnte sagen, psychosomatische Medizin ist auch ein Fach“

Kein neues Fach, aber eine fachspezifische Spezialisierung: Mit der Ergänzung der Psy-Diplome wird der psychosomatischen Medizin ein neuer Stellenwert in der medizinischen Ausbildung verschafft. (Medical Tribune 22/19)

Erklärten die Ausbildungsrefom: Fazekas, Forstner, Kunschitz (v.li.).

„Wenn wir die Ausbildungsreform mit den neuen Fächern betrachten, dann könnte man sagen, dass die psychosomatische Medizin auch ein Fach ist. Aber in Form von Spezialisierung betrifft die Psychosomatik nicht ein Fach, sondern 40 Quellfächer, wo dieser Ansatz bedeutsam ist.“ Das sagt Dr. Karl Forstner, Präsident der Salzburger Ärztekammer und Leiter des ÖÄK-Referates für Psychosoziale, Psychosomatische und Psychotherapeutische Medizin. Mit der neuen fachspezifischen Spezialisierung in psychosomatischer Medizin habe die ÖÄK einem Thema Rechnung getragen, das vielleicht „in vielen anderen Ländern Europas strukturell weiter entwickelt“ sei und bei dem viele unterschiedliche Interessenslagen bestünden.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?