Home / Politik / Das leistet der neue Rahmenvertrag

Primärversorgung

Das leistet der neue Rahmenvertrag

Der Rahmenvertrag schafft nun endlich die gesetzlichen Grundlagen für die neuen Primärversorgungseinrichtungen. Die reale Ausgestaltung geschieht aber auf Länderebene. (Medical Tribune 17/19)

Superhelden ade: Der Arzt als Einzelkämpfer hat heutzutage eher ausgedient – bei der Jugend ist oft Teamwork angesagt.

Fünf Jahre sind ins Land gezogen, bis sich Ärzte und Kassen auf einen Rahmenvertrag für die Primärversorgungseinrichtungen einigen konnten. In dieser Zeit haben einige Richtungswechsel und Gesinnungswandel stattgefunden. Aber der Stein ist im Rollen: Aktuell sind 14 Primärversorgungseinrichtungen in Österreich aktiv. Und seit 2. April 2019 verfügen die Einrichtungen endlich über eine belastbare juristische Grundlage. Bislang mussten sie mit der juristischen Krücke der Gruppenpraxenverträge durch den Alltag hinken.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?