Home / Politik / Verhängnisvolle Validationsvariante

Verhängnisvolle Validationsvariante

Die Pressefreiheit wird eingeschränkt. Der Klimawandel wird ignoriert. Umweltverträglichkeitsprüfungen werden limitiert. Geschwindigkeitslimits werden erhöht statt gesenkt. Eine Gesundheitsministerin ist gegen ein Rauchverbot in der Gastronomie. In Deutschland gab es bisher mehr Staatssekretäre mit dem Vornamen Hans als Staatssekretärinnen. Jemand wird zum Höchstrichter auf Lebenszeit ernannt, der im Hearing sehr gut verbirgt, dafür geeignet zu sein. Ein anderer wird Präsident des mächtigsten Staates der Welt, nachdem seine Videos weltweit öffentlich werden, in denen zu sehen und zu hören ist, wie menschenverachtend dieser über andere Menschen spricht und wes Geistes Kind er ist. Fake News werden salonfähig und sind an der Tagesordnung. Nach einem Rücktritt wegen Naziliedern kann man nach einigen Monaten wieder in die Politik zurückkehren.

Wenn man in den Social Media Kommentare liest, wird einem schlecht vor Dummheit und Menschenhetze. Eine junge Frau wird verurteilt, weil sie den Schmutz, den ihr jemand schreibt, aufzeigt. Da fällt einem Kurt Tucholsky ein: „Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.“ Doch nun endlich etwas Positives: Ein Chirurg operiert zwei Patientinnen gleichzeitig in zwei verschiedenen Krankenhäusern! Auf diese Art werden wir den ÄrztInnenmangel und den Engpass beim Pflegepersonal endlich in den Griff bekommen. Bilokuläre Arbeitsstätten werden die Lösung für die Zukunft sein. Weil wir werden mehr Personal brauchen: nicht nur, dass Menschen immer älter werden und die Anzahl pflegebedürftiger Menschen steigt; angesichts der aktuellen Vorkommnisse in der Politik und im Weltgeschehen fragt man sich, ob psychiatrische Kliniken und Demenzstationen nicht falsch belegt sind. Wie wir wissen, ist die „Validation“ („für wahr nehmen“) die Kommunikationsform der Wahl für fortgeschritten demenzkranke Menschen. Offensichtlich müssen wir derzeit gut darauf achten, dass „Validation“ nicht die Standardkommunikation in der Politik wird.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?