Home / Politik / Auch angestellte Ärzte können Steuern sparen

Auch angestellte Ärzte können Steuern sparen

FOTO: GETTYIMAGES – OBENCEM

STEUERTIPPS - Bis Jahresende haben Ärzte noch Zeit, um ihre Steuerschuld zu reduzieren. In der vorherigen Ausgabe der Medical Tribune haben wir die wichtigsten Steuertipps für selbstständige Ärzte zusammengetragen. Jetzt geht es um die Arbeitnehmer. (Medical Tribune 48/17)

Grundsätzlich gilt: Damit Ausgaben noch 2017 von der Steuer abgesetzt werden können, müssen diese bis spätestens 31.12.2017 bezahlt werden. Doch um welche Ausgaben handelt es sich dabei überhaupt und wie können diese steuermindernd geltend gemacht werden? Das erfolgt natürlich über die jährliche Arbeitnehmerveranlagung. „Diese ist freiwillig und für die letzten fünf Jahre möglich, das heißt, bis spätestens 31.12.2017 muss die Arbeitnehmerveranlagung für das Jahr 2012 beim Finanzamt eingereicht werden“, sagt Franz Schmalzl, Steuerexperte und Mitglied des Vorstandes der Kammer der Wirtschaftstreuhänder. Dabei unterscheidet man drei Arten von Kosten: Werbungskosten, Sonderausgaben und außergewöhnliche Belastungen.
Werbungskosten sind Ausgaben, die beruflich veranlasst sind und im direkten Zusammenhang mit dem ausgeübten Arbeitsverhältnis stehen, wie zum Beispiel: Aus-, Fortbildungsund Umschulungskosten, Pendlerpauschale, Kammerumlage, Concisabeiträge, Arbeitskleidung, Arbeitsmittel (Computer, Handy, Internet, Werkzeuge), Fachliteratur, Reisekosten (Diäten, Nächtigungsgelder, Kilometergeld), doppelte Haushaltsführung, Familienheimfahrten. Aber Achtung: Werbungskosten sind entsprechend nachzuweisen (Rechnungen, Fahrtenbuch) und wirken sich steuerlich nur aus, sofern sie insgesamt 132 Euro übersteigen.

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?