Home / Politik / „Kein Pfusch am Schmerzpatienten!“

„Kein Pfusch am Schmerzpatienten!“

Foto: BilderBox.comBei der Behandlung chronischer Schmerzen läuft in Österreich vieles schief. Es krankt an der Ausbildung und es mangelt an entsprechenden Strukturen.

Fast ein Viertel aller Schmerzpatienten konsultiere mehr als fünf Ärzte. Für viele endet das „Doctor Shopping“ dann beim Wunderheiler, berichtete Dkfm. Erika Folkes, Sprecherin der Allianz Chronischer Schmerz, beim Symposium „Schmerz als Gesundheitsproblem“ von Patienten-Erfahrungen. Dringendste Wünsche an die Ärzte: Ernst genommen zu werden und genügend Zeit für ein Gespräch.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?