Home / Politik / Gesundheitswesen: Mehr privat oder Staat?

Gesundheitswesen: Mehr privat oder Staat?

cartoon_visiteIst Privatisierung eine gute Lösung für das Gesundheitswesen? Dieser Frage ging Dr. Thomas Czypionka vom Institut für Höhere Studien (IHS) am Forum Hospital Management Anfang April in Wien nach. Einfach machte er sich die Antwort nicht.

Der interimistische IHS-Leiter Dr. Thomas Czypionka räumte beim gut besuchten Forum Hospital Management gleich einmal mit einigen Irrtümern auf. Etwa mit jenem Gerücht, dass die Österreicher angeblich immer mehr Privatmittel in die Gesundheitsversorgung stecken müssen. Denn entgegen der öffentlichen und veröffentlichten Meinung hätten in Österreich die privaten Gesundheitsausgaben im Vergleich zu den öffentlichen in den letzten 20 Jahren nicht zugenommen. „Mit einem Anteil von 23 bis 25 Prozent privater Gesundheitsausgaben liegt Österreich im europäischen Durchschnitt“, unterstrich der Ökonom.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?