Home / Politik / Beruf, Familie und Politik

Beruf, Familie und Politik

Foto: BilderBox.comNur elf Frauen sind heute in Spitzenfunktionen in den Ärztekammern. MT hat sie nach ihren Motiven für ihr politisches Engagement gefragt. Interessierten Kolleginnen machen sie Mut, sich aktiv in die Standespolitik einzubringen. Konstruktive Mitarbeit ist gefragt.

Die Spitalsärztin Dr. Brigitte Steininger ist 2. Vizepräsidentin der Ärztekammer für das Burgenland, OÄ Dr. Astrid Preininger Finanzreferentin und damit Präsidiumsmitglied der Ärztekammer für die Steiermark. Damit gehören österreichweit gerade mal zwei Frauen einem Ärztekammer-Präsidium an. Anfang 2015 waren es noch drei gewesen, bis das Amt der 3. Vizepräsidentin in Wien  kurzerhand abgeschafft und damit die Hausärztin Dr. Eva Raunig ihres Amtes enthoben wurde.

In Niederösterreich, Tirol, Wien, Oberösterreich und Vorarlberg haben Frauen immerhin die Funktion von „stellvertretenden Kurienobmännern“ inne, davon je zwei in Niederösterreich und Tirol. In der Salzburger und der Kärntner Ärztekammer findet man derzeit keine Frau in einer Spitzenfunktion. Und auch in der  Österreichischen Ärztekammer teilen sich ausschließlich  Männer die Spitzenfunktionen auf.

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?