Home / Politik / KPJ: Übung macht den Mediziner

KPJ: Übung macht den Mediziner

AUSBILDUNG - Seit Sommer 2014 müssen alle Medizinstudenten das Klinisch-Praktische Jahr (KPJ) absolvieren. MT befragte Medizinstudierende und Mentoren zu ersten Erfahrungen.

Das Klinisch-Praktische Jahr verbringen die Studenten sowohl in der Klinik als auch in der Lehrpraxis.
Das Klinisch-Praktische Jahr verbringen die Studenten sowohl in der Klinik als auch in der Lehrpraxis.

Seit dem Sommer 2014 absolvieren angehende Mediziner erstmals auch in Wien das Klinisch-Praktische Jahr (KPJ). Als Teil ihrer Ausbildung sind Medizinstudenten im sechsten und damit letzten Studienjahr dazu verpflichtet, 48 Wochen à 35 Wochenstunden in einem Spital ärztliche Tätigkeiten und Journaldienste zu übernehmen. „Die Studierenden sollen dabei als lernende Teammitglieder an den Abteilungen der Universitätskliniken der MedUni Wien und der akkreditierten Lehrkrankenhäuser tätig sein“, erklärt Univ.-Prof. Dr. Karin Gutiérrez-Lobos, Vizerektorin für Lehre, Gender & Diversity. „Begleitet werden sie bei ihrer intensiven klinisch-praktischen Ausbildung von Mentoren, unter deren Anleitung sie u.a. in den vorangegangenen fünf Studienjahren erworbene Kenntnisse und Fertigkeiten vertiefen und die Befähigung zur postgraduellen Aus- und Weiterbildung erwerben.“

Frédéric Paul René Tömböl, Studentenvertreter der ÖH Med Wien und derzeit selbst im KPJ, meint auf die Frage, wie sich dieses eingespielt habe, dass es noch zu früh sei, um von „eingespielt“ sprechen zu können. „Langsam kommt in den Köpfen an, dass wir KPJ-Studierende kurz vor Studienabschluss stehen und somit bereits einiges an ,vollen‘ ärztlichen Tätigkeiten übernehmen können, dürfen und auch wollen“, fasst er erste Erfahrungen zusammen. „Die anfängliche Verwirrung, wie wir am besten in den klinischen Alltag einzubinden sind, löst sich zunehmend. Bis das vollständige KPJ im oftmals stressigen Klinikalltag integriert werden kann, wird es aber wohl noch einiges an Übung brauchen. Jedenfalls sind die Teams allerorts ob unserer Anwesenheit erfreut und bemüht, uns möglichst gewinnbringend für alle Beteiligten einzusetzen.“

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?