Home / Geriatrie / Wendler: Demographischer Wandel ignoriert!

Wendler: Demographischer Wandel ignoriert!

Allgemeinmediziner Dr. Michael Wendler aus Graz hat sich von der Seele geschrieben, was ihm als engagiertem niedergelassenen Geriater Tag für Tag bei seiner Arbeit in den Sinn kommt. Ein offener Brief an „alle, die noch Verantwortung empfinden“:

„We want you“: Ältere Menschen brauchen auch in Zukunft kompetente geriatrische Versorgung! Dr. Michael Wendler ortet in seinem Offenen Brief eklatante Missstände in Ausbildung und bei den Rahmenbedingungen.
„We want you“: Ältere Menschen brauchen auch in Zukunft kompetente geriatrische Versorgung! Dr. Michael Wendler ortet in seinem Offenen Brief eklatante Missstände in Ausbildung und bei den Rahmenbedingungen.

Der geriatrische Alltag hat uns niedergelassene Primärversorger schon längst eingeholt: Auch wenn es zunehmend Kollegen gibt, die explizit nach außen verkünden, sie machen keine Hausbesuche mehr – die Haus­ärzte und Hausärztinnen, die sich den Zeichen der Zeit nicht verschließen (können) und immer mehr geriatrische Patienten betreuen, machen davon umso öfter welche und geraten in eine unaufhaltsame Schere zwischen stagnierendem Einkommen und massiv gestiegenem Aufwand für ältere Patienten. Erlebten wir noch hoffnungsvoll die Etablierung des ÖÄK-Diploms Geriatrie und zuletzt die Schaffung des ersten Additivfaches für Allgemeinmedizin, mussten wir rasch erkennen, dass diese Bezeichnungen reine Titel ohne Mittel sind, da dafür keinerlei Rahmenbedingungen geschaffen wurden, um diese aufwendigere Aufgabe auch befriedigend und qualitativ ausreichend bewältigen zu können.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?