Home / Politik / Durchimpfungsrate: Botswana als Vorbild

Internationaler HPV-Tag

Durchimpfungsrate: Botswana als Vorbild

Zum internationalen HPV-Tag riefen die Österreichische Krebshilfe und die AGO Austria (Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie) zur Erhöhung der HPV-Durchimpfungsrate in Österreich auf. Australien und Botswana haben Vorbildfunktion.

2. v. re.: Univ.-Prof. Dr. Paul Sevelda (Krebshilfe-Präsident), 2. v. li.: OA Dr. Christian Schauer (AGO-Präsident), mittig: Prof. Dr. Doreen Ramogola-Masire (Ehrengast aus Botswana, Preisträgerin), v.l.n.r.: Die Pink Ribbon Botschafterinnen Claudia Altmann-Pospischek, Yvonne Rueff und Sonja Kato

Für die Erkenntnis, dass humane Papillomaviren (HPV) wesentlich an der Entstehung von Zervixkarzinomen beteiligt sind, erhielt Prof. Dr. Harald zur Hausen 2008 den Nobelpreis für Medizin: Die Entdeckung ermöglichte die Entwicklung von Impfstoffen gegen diese Krebsart. Mittlerweile gibt es weltweit HPV-Impfprogramme. Auch in Österreich haben wir ein teilweise kostenfreies Impfprogramm für Kinder. Dennoch sind die Durchimpfungsraten hier bei Weitem nicht so gut wie in Botswana.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN