Home / Politik / Stadt Wien und Ärztekammer debattieren erneut über KAV

Stadt Wien und Ärztekammer debattieren erneut über KAV

Für die beim Krankenanstaltenverbund (KAV) angestellten Spitalsärzte gibt es zwar eine Lösung zwischen Stadt und Gewerkschaft, welche allerdings von der Ärztekammer für Wien abgelehnt wurde. Diese stellt nun neue Forderungen auf, mit denen sich die Wiener Gesundheitsstadträtin auseinandersetzen möchte.

Magª Sonja Wehsely, Copyright Peter Rigaud
Magª Sonja Wehsely: „Ich habe den Forderungskatalog in meiner Post gefunden und sofort zu einem Termin eingeladen.“ Die Forderungen beinhalten unter anderem ein klares Bekenntnis gegen Personalabbau und besser dotierte Zulagen für Nachtdienste, vor allem am Wochenende und an Feiertagen, sowie eine Aufstockung der Fachärzte in den zentralen Notaufnahmen.

Nachdem die Wiener Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely am 27. Mai einen Forderungskatalog der Ärztekammer für Wien erhalten hatte, der unter anderem bessere Zulagen für Nachtdienste, vor allem am Wochenende und an Feiertagen, sowie die Aufstockung der Primargehälter betreffen, lädt sie die Ärztekammer-Vertreter am 28. Mai zum Gespräch.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN