Home / Politik / Arbeitsgruppe zur Gehaltsstruktur der Universitätsärzte

Arbeitsgruppe zur Gehaltsstruktur der Universitätsärzte

Die Ärztekammer für Wien forderte kürzlich eine Grundgehaltserhöhung für Krankenhausmediziner um 30 Prozent da, mit kommendem Jahr ein neues Arbeitszeitgesetz für Spitalsärzte in Kraft tritt, das durch die Reduktion der höchst zulässugen Wochenarbeitszeit Gehaltseinbußen zur Folge haben wird. Die Medizinische Universität Wien, die das Personal an den Kliniken stellt, möchte nun über eine Erhöhung des Basiseinkommens verhandeln und hat zu diesem Zweck eine Arbeitsgruppe initiiert.

© MedUni WienDie Medizinische Universität Wien setzt nun eine Arbeitsgruppe ein, die aus Rektorats- und Betriebsvertretern aller drei Medizinischen Universitäten besteht. Die Arbeitsgruppe soll die Gehaltsstruktur der österreichischen Universitätsärzte im nationalen Vergleich erörtern und eine Erhöhung der Grundgehälter verhandeln.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?