Home / Pharmakologie / Beeindruckender Neustart

Beeindruckender Neustart

Gute Vorsätze zum Jahresbeginn – eine Extraportion Motivation braucht es, um mit dem Rauchen aufzuhören, vor allem dann, wenn es schon mehrere Anläufe gegeben hat. (Pharmaceutical Tribune 1/2018)   

1 Kundenwunsch

„Eine Packung Raucherpflaster“, wird mir von der Kundin an der Tara zugeworfen, während sie sich intensiv mit ihrem Partner weiterunterhält. Und auf die Frage, wie viel sie denn so raucht, kommt die Antwort: „Viel!“ Auch wenn so eher wenig Gesprächsbereitschaft signalisiert wird, ist es dennoch wichtig, einen Anfang zu finden. Immerhin handelt es sich um hochwirksame Produkte und es wäre schade, wenn der Erfolg nur wegen einer fehlenden Beratung ausbliebe.

2 Hintergrundwissen

Mit dem Rauchen aufzuhören lohnt sich. Der Ausstieg hat viele positive Effekte auf die Gesundheit – und das bereits nach kurzer Zeit:

  • Bereits nach 20 Minuten normalisieren sich Blutdruck und Puls und es werden die gleichen Werte wie bei Nichtrauchern verzeichnet.
  • Nach 24 Stunden sinkt das Herzinfarktrisiko.
  • Nach ein bis zwei Tagen erholt sich der Geruchs- und Geschmackssinn.
  • Damit der Raucherhusten besser wird, braucht es etwas mehr Geduld. Es ist mit ein bis neun Monaten zu rechnen.
  • Dieselbe Zeit muss veranschlagt werden, damit das Immunsystem gestärkt wird.
  • Um das Krebsrisiko im Mund und Rachen, der Speiseröhre und der Bauchspeicheldrüse auf die Hälfte zu reduzieren, ist es notwendig, die Abstinenz über zehn Jahre aufrechtzuerhalten.
  • Erst nach 15 Jahren entspricht das Lungenkrebsrisiko dem eines Nichtrauchers.

3 Therapiemöglichkeiten

Für rund 80 Prozent der Raucher ist die Gesundheit der wichtigste Grund, mit dem Rauchen aufzuhören. Leider erschweren sowohl die psychische als auch die physische Abhängigkeit diesen guten Vorsatz. Denn der Raucher kennt tausendundeine Situationen, in denen er seine Zigarette so richtig genießt, die Hand-zu-Mund-Bewegung ist gelernt und außerdem wird mit jeder Zigarette das Belohnungszentrum aktiviert. Hinzu kommen die Entzugssymptome, die erst dann auftreten, wenn nicht mehr oder weniger geraucht wird. Sie reichen von dem verstärkten Verlangen nach einer Zigarette, erhöhter Reizbarkeit, vermehrtem Appetit und Gewichtszunahme, die durchschnittlich 2,5 kg beträgt, bis zu schlechterem Schlaf. Dies ist der Ansatzpunkt der Nikotinersatztherapie, denn Entzugssymptome zu lindern bedeutet die Motivation zum Rauchstopp aufrechtzuerhalten. Dazu eignen sich Nikotinersatzpräparate wie Kaugummis, Lutschtabletten, Pflaster, Inhalatoren oder Sprays.

Außerdem werden durch das therapeutische Nikotin, das in diesen Produkten enthalten ist, keine weiteren schädlichen Stoffe aufgenommen, wie sie im Tabakrauch enthalten sind. Nikotinersatzpräparate lösen keine berauschende Suchtwirkung aus, denn die Nikotinwirkung tritt viel langsamer ein als nach dem ersten Zug einer Zigarette. Nikotinersatzpräparate benötigen etwa 20 Minuten, die Zigarette hingegen nur sieben Sekunden. Das muss der Konsument wissen, denn sonst ist er enttäuscht und gibt zu rasch auf. Wird in bestimmten Situationen doch eine raschere Wirkung erwünscht, so ist die Sprayform gut geeignet. In diesem Fall ist, anders als bei den anderen Darreichungsformen, schon nach etwa einer Minute mit der Wirkung zu rechnen.

4 Empfehlung

Die ersten Tage des Rauchstopps und auch der Rauchreduktion sind durch eine hohe Motivation gekennzeichnet. Die Freude ist groß und jeder Tag ohne Zigarette möchte gefeiert werden. Irgendwann meldet sich dann aber der innere Schweinehund und meint: „Na ja, eine darfst du dir schon gönnen“, frei nach dem Motto „Eine ist keine“. Jetzt gilt es dem kleinen Kerlchen, der in jedem von uns wohnt, ein Schnippchen zu schlagen. In der Beratung kann das folgendermaßen umgesetzt werden: „Wichtig ist es, dass Sie Ihre Entzugserscheinungen im Griff behalten. Wenn Sie regelmäßig mehr als 25 Zigaretten pro Tag rauchen, sind die Pflaster eine gute Möglichkeit. Beginnen Sie mit den stärksten und kaufen Sie sich nach zwei Wochen eine Packung der mittleren Stärke. Sollten Sie immer wieder typischen Situationen ausgesetzt sein, in denen Sie bisher gerne zur Zigarette gegriffen haben, dann verwenden Sie diesen Spray. Er wirkt schon nach einer Minute und hilft Ihnen durchzuhalten!“

LOGIN

Login

Passwort vergessen?