Home / Pharmakologie / Neue Medikamente am Markt

Neue Medikamente am Markt

INNOVATIONEN - Von neuen Therapieoptionen können z.B. Patienten mit Hämophilie, chronischer Herzinsuffizienz oder der chemotherapieinduzierten Übelkeit profitieren. (Pharmaceutical Tribune 01/2017) 

Queen Victoria sorgte für die Übertragung der Bluterkrankheit in höchsten Kreisen.
Queen Victoria sorgte für die Übertragung der Bluterkrankheit in höchsten Kreisen.

In gewohnt gekonnter Weise präsentierte Univ.-Prof. Dr. Helmut Spreitzer, Department für Pharmazeutische Chemie, Fakultät für Lebenswissenschaften, Universität Wien, auf der Zentralen Fortbildung der Apothekerkammer Ende 2016 wieder „interessante Neuigkeiten“ auf dem Medikamentenmarkt – hier einige Highlights:

Erleichterungen für Hämophilie-Patienten

Es werden zwei Formen der Bluterkrankheit unterschieden: Bei Hämophilie A (ca. 1 von 5000 männlichen Geburten) ist der Blutgerinnungsfaktor VIII defekt, bei der selteneren Hämophilie B (ca. 1 von 100.000) der Faktor IX. Beide Faktoren sind essenziell für die Blutgerinnungskaskade. Da die Gene für beide Faktoren auf dem X-Chromosom liegen, wird die Hämophilie X-chromosomal rezessiv vererbt. Bei einer Mutter als Überträgerin erkranken nur Söhne, die Töchter sind Konduktorinnen. Berühmte Überträgerin der damals als „viktorianische Krankheit“ bekannten Bluterkrankheit war z.B. Königin Victoria. Über zwei ihrer Töchter gelangte die Bluterkrankheit in das spanische, preußische und russische Herrscherhaus.

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?