Home / Pharmakologie / Neurodermitis – Hautpflege & Ernährungstipps

Neurodermitis – Hautpflege & Ernährungstipps

APO-TIPPS - Die Haut von Patienten mit Neurodermitis braucht besondere Aufmerksamkeit. Richtige Pflege und Ernährung kann die Beschwerden lindern.

1 Pflege nach dem Schub

Die Kundenfrage: „Ein akuter Neurodermitisschub ist bei mir gerade im Ausklingen. Mein Arzt hat gesagt, das Wichtigste wäre jetzt, dass ich die Haut richtig pflege und nicht kratze. Zusätzlich soll ich mich in der Apotheke nach geeigneten Reinigungsprodukten erkundigen.“ Die Empfehlung: Zur Stabilisierung des Hautzustands sind die richtige Pflege und Reinigung tatsächlich das A und O. Sie mindern den Juckreiz und beugen dem gefürchteten Teufelskreis aus Jucken, Kratzen, Infektion und Entzündung vor! Das hilft, neuerlichen Schüben vorzubeugen bzw. werden Schübe abgeschwächt.

Wenn es zum Aus-der-Haut-Fahren ist, hilft die richtige Pflege.
Wenn es zum Aus-der-Haut-Fahren ist, hilft die richtige Pflege.

Richtige Reinigung bedeutet bei trockener Neurodermitishaut vor allem: Die Haut sollte so selten und so kurz wie möglich mit Wasser in Kontakt kommen, da ihr dabei jedes Mal Lipide entzogen werden. Das trocknet sie aus und schwächt die Hautbarriere. Auch bei der Wahl der Wassertemperatur sollte man vorsichtig sein: Sehr warmes bzw. heißes Wasser ist zwar im ersten Moment bei Juckreiz angenehm, trocknet die Haut aber noch mehr aus und sorgt dafür, dass der Juckreiz verstärkt wiederkehrt! Daher nicht mehr als 37 Grad wählen.

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?