Home / Innere Medizin / Endokrinologie / Pankreatin – Hilfe für die Verdauung

Pankreatin – Hilfe für die Verdauung

PRAXISTIPP – Präparate mit Pankreatin bieten eine wirksame und risikoarme Behandlung von Störungen in der exokrinen Funktion des Pankreas. Doch nicht selten kommt es zu einer verringerten Wirkung, weil zu gering dosiert wird oder die Kapseln falsch eingenommen werden. 

Oft erhalten Betroffene ein Präparat mit 10.000 Einheiten, welches sie dreimal täglich einnehmen sollen. Steht allerdings ein Stück Torte mit 15 Gramm Fett auf dem Speiseplan, reicht das nicht unbedingt aus.
Oft erhalten Betroffene ein Präparat mit 10.000 Einheiten, welches sie dreimal täglich einnehmen sollen. Steht allerdings ein Stück Torte mit 15 Gramm Fett auf dem Speiseplan, reicht das nicht unbedingt aus.

Das sogenannte Pankreatin oder „Pankreas-Pulver“ ist in Form von Kapseln erhältlich, die mit Mikropellets aus einer Mischung von den Verdauungsenzymen Lipase, Amylase und Protease gefüllt sind. Die Dosierung bezieht sich immer auf den Lipasegehalt des Präparats und ist, je nach Firma, in 10.000 bis 40.000 Lipase- Einheiten pro Kapsel erhältlich.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?