Home / Pathologie / OÖ: Schneidende Kritik von den Pathologen

OÖ: Schneidende Kritik von den Pathologen

LINZ – Während das Land OÖ über das Tempo der Spitalsreform und das stabile Niveau der Patientenzufriedenheit erbaut ist, stöhnen Ärzte und Pflegekräfte immer lauter auf. Zuletzt schaltete sich sogar die Österreichische Gesellschaft für Pathologie (ÖGPath) ein und forderte die Rücknahme gewisser Reformmaßnahmen.

patho.400
Die Pathologen gehen mit der oberösterreichischen Spitalsreform hart ins Gericht.

Die Präsentation des dritten Evaluierungsberichtes zur oö. Spitalsreform II Ende Oktober hat sich LH Dr. Josef Pühringer (VP) wohl anders vorgestellt. Sie war überschattet von einem mysteriösen Verschwinden: Tumorproben von sechs Frauen mit V.a. Brustkrebs wurden per EMS vom Linzer AKh in ein Labor nach Bayreuth geschickt – kamen aber nie dort an. Der Landes-Chef wies die Kritik von Pathologen zurück, die die verschwundenen Präparate direkt in Zusammenhang mit der Spitalsreform gebracht hatten.

Die Kritik kam nicht von irgendwem, sondern von ÖGPath-Präsident Prim. Univ.-Prof. Dr. Sigurd Lax höchstselbst: „Die prekäre Situation im Institut für Pathologie des AKh Linz ist unserer Meinung nach die Folge einer unüberlegten Planung und inadäquaten Ausführung im Rahmen der Spitalsreform“, heißt es in einer Stellungnahme, die u.a. auch Bundesfachgruppenobmann Prim. Dr. Otto Braun und der oö. Fachgruppenobmann OA Dr. Herwig Tuppy unterzeichneten. Konkret hat Personalmangel im AKh-Institut dazu geführt, dass Präparate u.a. nach Deutschland versandt wurden. Das Institut wurde schon mehrere Jahre interimistisch geleitet und im Jänner 2014 mit der Pathologie der Landes- Nervenklinik Wagner-Jauregg zusammengeführt.

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?