Home / Pathologie / Sterben Gerichtsmediziner aus?

Sterben Gerichtsmediziner aus?

Die Ärztekammer für Wien kritisiert, dass es in Wien sowohl einen Mangel an Ausbildungsplätzen für Gerichtsmediziner als auch immer weniger Obduktionen gebe.

Wiener Ärztekammer fordert Lösung bei Gerichtsmedizin ein.
Wiener Ärztekammer fordert Lösung bei Gerichtsmedizin ein.

Hermann Leitner, Vizepräsident und Obmann der Kurie angestellte Ärzte der Ärztekammer für Wien weist auf die seit Jahren bestehende Problematik im Bereich der Gerichtsmedizin hin. Das Problem liege vor allem darin begraben, dass es schlicht zu wenige Ausbildungsplätze für Gerichtsmediziner gebe. Auch die deutlich reduzierte Zahl an sanitätspolizeilichen Leichenöffnungen ermögliche "Schlupflöcher bei der Erkennung und Aufklärung kriminell verursachter Todesfälle", ist Leitner überzeugt.

Es sei "trotz mehrfacher Warnungen" nach wie vor keine Lösung erkennbar. Wenn es so weitergehe, werde die Gerichtsmedizin in Wien "an die Wand gefahren", poltert Leitner.

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?