Home / Neurologie / Angststörungen behandeln „zahlt sich aus“

Angststörungen behandeln „zahlt sich aus“

cartoon_angst

KONGRESS - Der Europäische Neuropychopharmakologie-Kongress in Wien widmete den Angstsstörungen eine Top-Paper-Session. Prof. DDr. Katharina Domschke berichtete über die Studienlage – von der Ökonomie über die Epigenetik bis hin zur Therapie.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?