Home / Neurologie / Bessere Migräne-Prophylaxe dringend gesucht

Bessere Migräne-Prophylaxe dringend gesucht

Die Optionen zur Prophylaxe und Therapie der chronischen Migräne sind derzeit beschränkt. Antikörper gegen CGRP (Calcitonin Gene-related Peptide) oder dessen Rezeptor könnten in Zukunft eine Option darstellen. Daten dazu gab es am EAN 2016 in Kopenhagen. 

Der Vasodilatator Calcitonin Gene-related Peptide (CGRP) löst bei Migränepatienten Kopfschmerzen aus.
Der Vasodilatator Calcitonin Gene-related Peptide (CGRP) löst bei Migränepatienten Kopfschmerzen aus.

Ungeachtet der beachtlichen Häufigkeit sind die therapeutischen Optionen bei Migräne nach wie vor begrenzt. Dies gilt besonders in schweren, chronischen Fällen, in denen auch eine Anfalls-Prophylaxe angedacht wird. In der Akutbehandlung hat die Substanzgruppe der Triptane einen entscheidenden Schritt nach vorne gebracht. Allerdings sind auch hier die Daten zu Wirksamkeit und Verträglichkeit ambivalent, wie Univ.-Prof. DDr. Julio Pascual vom Hospital Universitario Marqués de Valdecilla in Spanien am diesjährigen Kongress der European Academy of Neurology (EAN) in Kopenhagen ausführte. So waren in einer französischen Studie 83 Prozent der Migränepatienten mit der Akutbehandlung mit Triptanen zufrieden.(1)

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?