Home / Neurologie / Schlaganfalltherapie wird immer besser

Schlaganfalltherapie wird immer besser

cartoon_punkteWelche Patienten profitieren von systemischer Thrombolyse? Was gibt es Neues zur mechanischen Thrombektomie? Welche Therapieansätze zeichnen sich für intrazerebrale Blutungen ab? Diese Fragen wurden auf der Österreichischen Neurologie-Tagung diskutiert.

Die Wirksamkeit der systemischen Thrombolyse beim Schlaganfall ist unbestritten. Bei einigen Personengruppen ist allerdings nicht so eindeutig, ob sie auch von einer Lyse profitieren. Das gilt vor allem für Patienten über 80 Jahre, Schlaganfälle mit milder Symp­tomatik und „Wake-up Strokes“ mit unklarem Ereignisbeginn. „Obwohl die Lysetherapie in Europa eigentlich nur bis zum 80. Lebensjahr zugelassen ist, wurden in Österreich von Anfang an auch ältere Patienten in gleicher Weise lysiert“, berichtet Univ.-Prof. Dr. Wilfried Lang, Leiter der Abteilung für Neurologie, Neurologische Rehabilitation und Akutgeriatrie im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder, Wien.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?