Home / Neurologie / Multiple Sklerose: Management der sexuellen Dysfunktion

Multiple Sklerose: Management der sexuellen Dysfunktion

Obwohl die sexuelle Dysfunktion bei Patienten mit Multipler Sklerose eine häufige Komorbidität darstellt, wird dieses Thema in der Praxis selten angesprochen. Der Erhalt der sexuellen Gesundheit ist aber ein wesentlicher Faktor für die Lebensqualität der Patienten. (CliniCum neuropsy 3/19)

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN