Home / Medizintechnik / Medizintechnik: Spezielle Finesse in der Kinderchirurgie

Medizintechnik: Spezielle Finesse in der Kinderchirurgie

Chirurgie, OPKinderchirurgie unterscheidet sich grundsätzlich von chirurgischen Eingriffen bei erwachsenen Patienten. Das betrifft sowohl viele Krankheitsbilder als auch deren Behandlungsmethoden und operative Voraussetzungen.

„Die Kinder- und Jugendchirurgie ist in Österreich mit einem sehr vielfältigen und breiten Versorgungsauftrag ausgestattet“, weiß Univ.-Prof. Dr. Holger Till, Vorstand der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendchirurgie des LKH-Universitätsklinikums Graz: „Entsprechend der aktuellen Definition des Sonderfaches reicht unsere Verantwortung vom Früh- und Neugeborenen bis zum Adoleszenten, und in der Praxis erstreckt sich unsere operative Expertise von den angeborenen Fehlbildungen bzw. akuten Erkrankungen an Kopf, Hals, Thorax, Abdomen und Harnwegen bis zur Tumorchirurgie und Kindertraumatologie.“

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?