Home / Lernwelt / Medikationsmanagement: Betablocker an der Tara

Medikationsmanagement: Betablocker an der Tara

MM Kurs Teil 53

MEDIKATIONSMANAGEMENT – Teil 53 - Trotz guter Verträglichkeit sind mit Betablockern zahlreiche Nebenwirkungen verbunden. Auch an riskante Kombinationspartner ist bei der Beratung zu denken.

Login

Medikationsmanagement: Betablocker an der Tara

Trotz guter Verträglichkeit sind mit Betablockern zahlreiche Nebenwirkungen verbunden. Auch an riskante Kombinationspartner ist bei der Beratung zu denken.

Die Hemmung der adrenergen ß₁- und ß₂-Rezeptoren mittels Beta­blockern besitzt große Bedeutung in der Therapie kardiovaskulärer Erkrankungen wie z.B. Hypertonie oder koronare Herzerkrankungen. Die Substanzgruppe wird aber auch für vielfältige andere Indikationen genutzt (siehe Kasten rechts). Unterschiede zwischen den einzelnen Vertretern der Substanzgruppe bestehen unter anderem in der:

▶ Rezeptorselektivität (sogenannte „kardioselektive“ Beta­blocker blockieren präferenziell den ß₁-Rezeptor)

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

Test

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?