Home / Lernwelt / Medikationsmanagement: Entwässern, aber richtig

Medikationsmanagement: Entwässern, aber richtig

MM Kurs Teil 52

MEDIKATIONSMANAGEMENT – Teil 52 - Bei der Therapie mit Diuretika müssen Flüssigkeits- und Elektrolythaushalt im Auge behalten werden - insbesondere wenn Begleiterkrankungen und weitere Arzneimittel mit im Spiel sind.

Login

Medikationsmanagement: Entwässern, aber richtig

Bei der Therapie mit Diuretika müssen Flüssigkeits- und Elektrolythaushalt im Auge behalten werden - insbesondere wenn Begleiterkrankungen und weitere Arzneimittel mit im Spiel sind.

Die verschiedenen Wirkstoffgruppen unter den Diuretika besitzen unterschiedliche Angriffspunkte an den Nephronen der Niere. Daher unterscheiden sie sich nicht nur in ihrer diuretischen Effektivität, sondern auch in ihrer Auswirkung auf den Elektrolythaushalt (Überblick siehe Tabelle).

Die Therapie mit Diuretika erfordert eine kontinuierliche, ausreichende Flüssigkeitszufuhr (vergleichbar mit der adäquaten Nahrungsaufnahme, die bei Insulintherapie erforderlich ist) sowie die Überwachung auf mögliche Veränderungen der Elektrolyte.

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

Test

Fallbeispiel aus der Apotheke

Eine Kundin möchte gerne Ibuprofen für ihre 85-jährige Mutter kaufen. Im Gespräch erzählt sie, dass die Mutter überpillerotFlanken- und Rückenschmerzen klagt. Die Schmerzen führt sie darauf zurück, dass die alte Dame schon vier Tage im Bett bleiben musste, da sie eine starke Durchfallerkrankung hat. Ein Therapieversuch erfolgte bisher mit Kohletabletten, getrockneten Heidelbeeren und Salbeitee. Die Tochter ist besorgt, da die Mutter gestern sehr müde und teilnahmslos gewirkt hatte. Außerdem hat sie mehrmals die Enkelin mit dem Namen ihrer Tochter angesprochen und sich bei dieser trotz sommerlicher Temperaturen nach Weihnachtswünschen erkundigt.

Heute scheint es der Dame wieder etwas besser zu gehen. Die Tochter möchte außerdem ein Rezept für die Mutter einlösen:

Thrombo® ASS 100 mg 0-1-0

Furosemid   40 mg 1-0-0

Amlodipin     5 mg 0-0-1

Frage: Was kann empfohlen werden?

Hinweis: Die im MM-Fall und der Auflösung genannten Fertigarzneimittel hat das MM-Lecture-Board beispielhaft und wertfrei für die enthaltenen Wirkstoffe bzw. -kombinationen ausgewählt. Die genannten Produkte stehen damit für alle vergleichbaren Präparate.

Zur Auflösung

Fallauflösung

▶ Unkomplizierte Durchfallerkrankungen sollten allgemein innerhalb von drei Tagen selbstlimitierend sein. pillegruen

▶ Allerdings ist die Patientin sehr betagt und daher anfällig für Exsikkose, insbesondere bei einer prolongierten Diarrhö, die nicht optimal behandelt wurde (kein ordnungsgemäßer Ausgleich von Flüssigkeit und Elektrolyten). Die Teilnahmslosigkeit und Verwirrtheit könnten auf Austrocknung/Elektrolytverschiebungen hinweisen.

▶ Die medikamentöse Therapie mit dem Schleifendiuretikum Furosemid verschärft die Situation. Bei einer Person dieses Alters ist von vornherein eine eingeschränkte Nierenfunktion anzunehmen, zusätzlich durch den Flüssigkeitsverlust ein hypovo­lämischer Zustand, der die Nierenfunktion zusätzlich verschlechtert haben könnte.

▶ Die geschilderten Flankenschmerzen könnten natürlich Rückenschmerzen vom Liegen sein, oder aber Nierenschmerzen aufgrund der beginnenden Austrocknung.

▶ Die Selbstmedikation mit NSAR muss aufgrund dieser Umstände unterbleiben.

Empfehlung: Anzuraten ist eine sofortige Kontaktaufnahme mit dem Arzt zum Abklären des weiteren Vorgehens. Inzwischen kann eine standardisierte Elektrolytlösung mitgegeben werden.

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?