Home / Lernwelt / Medikationsmanagement: Beratungsintensive Akuthilfe

Medikationsmanagement: Beratungsintensive Akuthilfe

MM Kurs Teil 46

MEDIKATIONSMANAGEMENT – Teil 46 - Triptane wirken spezifisch und hocheffektiv bei Migräneattacken. Gute Beratung an der Tara trägt viel zum richtigen Umgang mit der nützlichen Substanzgruppe bei.

Login

Medikationsmanagement: Beratungsintensive Akuthilfe

Triptane wirken spezifisch und hocheffektiv bei Migräneattacken. Gute Beratung an der Tara trägt viel zum richtigen Umgang mit der nützlichen Substanzgruppe bei.

Mit Sumatriptan, Zolmitriptan, Rizatriptan, Eletriptan und Frovatriptan sind in Österreich derzeit fünf verschiedene Substanzen aus der Gruppe der Triptane im Handel (siehe Tabelle). Die Ursubstanz Sumatriptan ist bereits seit Anfang der 1990er-Jahre am Markt. In den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) zur Therapie der Migräne werden Triptane als Mittel der ersten Wahl bei mittelschweren und schweren Migräneattacken genannt, die nicht oder nicht ausreichend auf Analgetika oder NSAR ansprechen. Als spezifische Migränemittel sind Triptane beim Spannungskopfschmerz unwirksam.

Die Substanzklasse  zeigt gegenüber den nur noch sehr selten eingesetzten Mutterkornalkaloiden (noch im Handel: Dihydroergotamin/Dihydergot®, Migranal® Nasalspray) eine bessere Wirksamkeit. Wird ein Triptan mit einem NSAR kombiniert, so ist die Kombination der jeweiligen Monotherapie überlegen.

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

Test

Fallbeispiel aus der Apotheke

Frau K., 68 Jahre, möchte gern ein Rezept über Imigran® 50 mg Filmtabletten 6 Stk. einlösen, das sie schon seitpillerotvielen Jahren kennt. Es ist bereits das dritte Mal in diesem Monat, dass sie ein solches Rezept vorlegt.

Sie erzählt, dass ihre Migräne sie derzeit sehr häufig plagt, und meint, dass dies damit zusammenhängen könnte, dass in letzter Zeit ihr Blutdruck zu hoch ist. Zusätzlich macht sie sich Sorgen, weil ihr Hausarzt sie zum Internisten weiterverwiesen hat, offenbar, um den Zustand der Herzkranzgefäße abzuklären.

Außerdem erkundigt sich Frau K., ob sie nicht gleich eine zweite Packung Imigran® kaufen könnte, denn ihre Schwägerin hat auch häufig Kopfschmerzen und möchte dieses Medikament gern einmal ausprobieren. Dabei hätte es die Schwägerin noch gut, denn ihr ist wenigstens nicht übel und sie ist auch nicht lichtempfindlich.

Frage: Welche Beratungshinweise sind für Frau K. wichtig?

Hinweis: Die im MM-Fall und der Auflösung genannten Fertigarzneimittel hat das MM-Lecture-Board beispielhaft und wertfrei für die enthaltenen Wirkstoffe bzw. -kombinationen ausgewählt. Die genannten Produkte stehen damit für alle vergleichbaren Präparate.

Zur Auflösung

Fallauflösung

▶ Für Personen über 65 Jahren ist die Anwendung von Sumatriptan laut Fachinformation nicht empfohlen.pillegruen

▶ Der häufige Konsum des Triptans könnte auf einen Übergebrauch an Schmerzmitteln und die Gefahr eines arzneimittelinduzierten Dauerkopfschmerzes hinweisen.

▶ Hypertonie und koronare Herzerkrankungen gelten als Kontraindikationen für die Anwendung von Triptanen.

Empfehlung: Bei Frau K. liegt eine Risikokonstellation vor, die dringend eine Rücksprache mit dem Arzt nötig macht. Außerdem ist eine Abgabe des rezeptpflichtigen Medikaments an die Schwägerin selbstverständlich nicht möglich. Frau K. muss darüber aufgeklärt werden, dass zuerst eine ärztliche Migränediagnose erstellt und Gegenanzeigen ausgeschlossen werden müssen, bevor ein Triptan eingenommen werden kann. Zudem lassen die Zusatzinformationen eher auf einen Spannungskopfschmerz schließen, Triptane wären hier nicht wirksam.

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?