Home / Lernwelt / DFP Literaturstudium: Steine der Niere & der ableitenden Harnwege

DFP Literaturstudium: Steine der Niere & der ableitenden Harnwege

ärztemagazin

Die grundlegende Bedeutung von Harnanalyse und entsprechender Diätberatung darf nicht unterschätzt werden.

Login
DFP Punkte
2
Fortbildungs-ID
617868
Fortbildungsanbieter
ÖGAM
AutorIn(nen)
ExpertIn(nen)

DFP Literaturstudium: Steine der Niere & der ableitenden Harnwege

Die meisten Fortschritte auf diesem Gebiet gibt es bei den Verfahren zur Stein­entfernung. Die grundlegende Bedeutung von Harnanalyse und entsprechender Diätberatung darf nicht unterschätzt werden. (ärztemagazin 10/18)

Steine der ableitenden Harnwege – Nephro- bzw. Urolithiasis – sind häufig. Sie betreffen rund fünf Prozent der Bevölkerung, und ihre Inzidenz nimmt in allen westlichen Ländern zu. Dies dürfte mit den veränderten Lebensumständen und Ernährungsgewohnheiten zu tun haben. Die Wahrscheinlichkeit, bis zum 70. Lebensjahr zumindest einmal einen symptomatischen Nierenstein zu haben, liegt für Männer bei 16 Prozent, für Frauen bei acht Prozent. Mehr als 80 Prozent dieser Steine werden Kalzium enthalten – zumeist in der Form von Kalziumoxalat.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Test

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?