Home / Lernwelt / DFP Literaturstudium: Sammelband Orphan Diseases 2017 (28-30)

DFP Literaturstudium: Sammelband Orphan Diseases 2017 (28-30)

ärztemagazin

FAMILIÄRE HETEROZYGOTE HYPERCHOLESTERINÄMIE
FAMILIÄRE HOMOZYGOTE HYPERCHOLESTERINÄMIE
ATYPISCHES HÄMOLYTISCH-URÄMISCHES SYNDROM

Login
DFP Punkte
2
Fortbildungs-ID
582697
Fortbildungsanbieter
Ärztekammer Steiermark
ExpertIn(nen)

DFP Literaturstudium: Sammelband Orphan Diseases 2017 (28-30)

Familiäre heterozygote Hypercholesterinämie

Definition Die familiäre Hypercholesterinämie (FH) ist ein genetisch moduliertes klinisches Syndrom, das durch von Geburt an hohe Spiegel an LDL-Cholesterin (LDL-C) gekennzeichnet ist. Betroffen ist das Gen für den LDL-Rezeptor (LDL-R). Im Fall der heterozygoten FH ist nur ein Allel betroffen.

Klinik Die Betroffenen neigen zu frühzeitig auftretender koronarer Herzerkrankung (KHK). Ein typisches, wenn auch nicht obligates Symptom sind Xanthome (v.a. im Bereich der Strecksehnen).

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Test

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?