Home / Lernwelt / DFP Literaturstudium: Schnarchen und Schlafapnoe

DFP Literaturstudium: Schnarchen und Schlafapnoe

ärztemagazin

Primäres Schnarchen muss nicht zwingend behandelt werden. Anders das obstruktive Schlafapnoe-Syndrom, denn dieses stellt einen Risikofaktor für eine Reihe von Erkrankungen dar. (ärztemagazin 07/2017)

Login
DFP Punkte
2
Fortbildungs-ID
581630
Fortbildungsanbieter
I. Interne Lugenabteilung mit Intensivstation, Ludwig-Boltzmann-Institut für COPD und Pneumologische Epidemiologie, Otto-Wagner-Spital, Wien

DFP Literaturstudium: Schnarchen und Schlafapnoe

Foto: Rouzes/iStockPrimäres Schnarchen muss nicht zwingend behandelt werden. Anders das obstruktive Schlafapnoe-Syndrom, denn dieses stellt einen Risikofaktor für eine Reihe von Erkrankungen dar. (ärztemagazin 07/2017)

Nach der Klassifikation der Amercian Academy of Sleep Medicine (AASM) (ICSD-3) wird das primäre Schnarchen nun wiederum den schlafbezogenen Atmungsstörungen (SBAS) zugeordnet, zu denen auch das obstruktive Schlafapnoe-Syndrom (OSAS) zählt. Schnarchen gehört zu den wesentlichen Symptomen des OSAS.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Test

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?