Home / Kinder- und Jugendheilkunde / So kommen Sie der Enuresis auf die Schliche

MKÖ 2018

So kommen Sie der Enuresis auf die Schliche

Nässt ein Kind ein, reicht meist eine Basisdiagnostik mit einfachen Mitteln. Entscheidend ist, eine nicht-monosymptomatische Enuresis zu erkennen. Diese tarnt sich manchmal als nächtliche Enuresis und da hilft die Klingelhose nicht, weiß Kinderarzt Dr. Christian Steuber. (Medical Tribune 45/18)

Wenn ein Kind es nicht rechtzeitig zur Toilette schafft, kann das unterschiedliche Gründe haben.

Auf der Jahrestagung der Medizinischen Kontinenzgesellschaft Österreich (MKÖ) in Linz erklärt der Bremer Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin, Dr. Christian Steuber, was eine nicht-organische Enuresis ausmacht (s. unten): Wichtig sei der Unterschied zwischen primärer oder sekundärer Enuresis, definiert durch Kontinenz für mindestens sechs Monate. „Das hat klinische Bedeutung, weil man fragen muss: Was war denn da?“ Was aber die „Feinheit“ der Diagnose Harninkontinenz angeht, hält der Kinderarzt das ICD-System für veraltet. Exakter ist hier die ICCS-Standardisierung.1 Demnach wird die Harninkontinenz eingeteilt in:

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?