Home / Kinder- und Jugendheilkunde / Chronisch krank in der Schule

Chronisch krank in der Schule

ZUM THEMA – Im Schulsystem wird auf chronisch kranke Kinder noch zu wenig Rücksicht genommen. Die Volksanwaltschaft nimmt sich nun der Problematik an und unterstützt eine Bürgerinitiative.

Kinder mit Diabetes benötigen in der Schule Unterstützung beim Blutzuckermessen und beim Essen.
Kinder mit Diabetes benötigen in der Schule Unterstützung beim Blutzuckermessen und beim Essen.

Von den insgesamt 1,2 Millionen Schülerinnen und Schülern in Österreich leiden zirka 190.000 an einer chronischen Erkrankung wie etwa Asthma bronchiale, Diabetes, Epilepsie, Rheuma juvenile, Mukoviszidose, Androgenitales Syndrom oder Krebs. Die Erkrankung und ihr Management haben enorme Bedeutung für die schulische Lebenswelt der Betroffenen. Anstatt Unterstützung zu erfahren, werden die Kinder und Jugendlichen jedoch oftmals diskriminiert, weil sie etwa gar nicht in Schulen aufgenommen oder von Veranstaltungen ausgeschlossen werden. Dem Petitionsausschuss des Nationalrats liegt derzeit eine Bürgerinitiative „Gleiche Rechte für chronisch kranke Kinder“ vor, die sich gegen derartige Diskriminierungen und für mehr schulische Unterstützung durch Gesundheits- oder Assistenzberufe ausspricht.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?