Menü Logo medONLINE.at

Gutachten wirft heikle Fragen auf

Gutachten wirft heikle Fragen auf

Das Gutachten zum Tod einer vermeintlichen „Migräne“-Patientin liegt vor. Die Staatsanwaltschaft Linz ist im Strafverfahren noch am Ermitteln. MT ging der Frage nach, wie sich junge Ärzte vorsehen können. (Medical Tribune 24/2017)

Wenn Medikamente auf die Potenz gehen

Wenn Medikamente auf die Potenz gehen

Sexuelle Dysfunktion ist häufig iatrogen. Zahlreiche im klinischen Alltag häufig eingesetzte Medikamente können Libido, Potenz und Orgasmus negativ beeinflussen. Erfahrungsgemäß bringen Patienten diese Probleme aber nur selten von sich aus zur Sprache. (Medical Tribune 24/2017)

Rezepte gegen volle Ambulanzen

Rezepte gegen volle Ambulanzen

Zahlreiche funktionierende Maßnahmen, um den Ansturm der Patienten auf die Notfallambulanzen in den Griff zu bekommen, wurden bei einer Veranstaltung der Ärztekammer vorgestellt. (Medical Tribune 23/2017)

Praxis-Übergabe: So regeln Sie Ihre Nachfolge

Praxis-Übergabe: So regeln Sie Ihre Nachfolge

Der niedergelassene Bereich steuert auf eine Pensionierungswelle zu. Die Ärzte stehen vor der Entscheidung, was sie mit ihrer Praxis tun sollen. Medical Tribune fragte Experten nach einem Leitfaden. (Medical Tribune 23/2017)

Ein Psychiater für die Uni Innsbruck

Ein Psychiater für die Uni Innsbruck

Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Fleischhacker ist der neu gewählte Rektor der Medizinischen Universität Innsbruck (MUI). Im MT-Gespräch schildert er die Motive seiner Kandidatur und seine Ziele als Rektor. (Medical Tribune 23/2017)

Damit Teenager nicht Mütter werden

Damit Teenager nicht Mütter werden

Sichere Kontrazeption für Jugendliche ist immens wichtig, das steht außer Frage. Doch welche Verhütungsmittel sind für Teenager geeignet? Im Rahmen des Basisseminars Kinder- und Jugendgynäkologie gab es einen Überblick. (Medical Tribune 23/2017)

Brüssel fordert Reformen ein

Brüssel fordert Reformen ein

Die Freude über eine positive US-Studie währte nicht lange. Die EU erteilte Österreich einen Rüffel, und über die Primärversorgung wird sowieso wieder gestritten. (Medical Tribune 22/2017)

Dr. Stelzl: Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker

Dr. Stelzl: Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker

Patienten wird immer empfohlen, den Beipack zu lesen, denn dieser ist sicher ausführlicher und genauer, als Arzt oder Apotheker es jemals sein könnten. Außerdem enthält er garantiert so viele Grauslichkeiten, dass man sich dann dreimal überlegt, ob man das verschriebene Medikament wirklich nehmen möchte …

Retschitzegger: Fokussierte Unintelligenz

Retschitzegger: Fokussierte Unintelligenz

Da man der schon einige Jahre alten Aussage von Michael Häupl: „Wahlkampf ist die Zeit fokussierter Unintelligenz“ aus Erfahrung schwer widersprechen kann, können wir uns ja auf einiges gefasst machen … (Medical Tribune 23/2017)

Pichlbauer: Hornstein ist der nächste Sündenfall

Pichlbauer: Hornstein ist der nächste Sündenfall

A. Kollar, Geschäftsführer Oberwarter Siedlungsgenossenschaft OSG, N. Darabos, SP-Gesundheitslandesrat, J. Pratl, SP-Bürgermeisterin, P. Schmitl, ehemaliger Direktor der Wirtschaftsservice Burgenland AG, Apotheker J. Trimmal und schließlich Baumeister B. Breser. Sie alle halten glücklich das Konzept des ersten burgenländischen Primärversorgungszentrums, das in Zusammenarbeit mit dem Arbeiter-Samariterbund verwirklicht …

Was Kreuzweh-Patienten guttut

Was Kreuzweh-Patienten guttut

Rückenschmerzen gehören sicher zu den allerhäufigsten Beschwerden in der Praxis. Bevor man bei den Betroffenen aber mit Kanonen auf Spatzen schießt, hat erst mal der Hausarzt das Sagen. (Medical Tribune 22/2017)

Autonome Neuropathie hat viele Gesichter

Autonome Neuropathie hat viele Gesichter

Bis zu 20 Prozent der Diabetiker entwickeln aufgrund einer autonomen Neuropathie gastrointestinale ­Symptome. Einen Überblick über die aktuellen Behandlungsmöglichkeiten gab es auf der ÖDG-Frühjahrstagung in Innsbruck. (Medical Tribune 21/2017)

Es regiert das Prinzip Hoffnung

Es regiert das Prinzip Hoffnung

Nach Personalrochaden öffnet sich ein Zeitfenster für Reformen, besteht doch in gesundheitspolitischen Belangen eine seltene Eintracht. Fragt sich nur, wie lange noch, denn die Bruchlinien sind deutlich sichtbar und Neuwahlen ein Unsicherheitsfaktor. (Medical Tribune 21/2017)

Gemeinsam gegen Essstörungen

Gemeinsam gegen Essstörungen

Im Therapie- und Kompetenzzentrum „intakt“ begleiten Ärzte und Therapeuten Betroffene ambulant auf dem Weg aus ihrer Erkrankung. Medical Tribune sah sich die Praxis in Wien genauer an. (Medical Tribune 21/2017)

Dr. Stelzl: Es sind die kleinen Dinge

Dr. Stelzl: Es sind die kleinen Dinge

Manchmal, da schüttelt das Leben ganz plötzlich einen Riesenhaufen Sch… so einfach aus dem Ärmel und knallt ihn einem vor die Füße. Na ja, und dann muss man halt da durch. Und das kann einem keiner abnehmen und keiner stattdessen erledigen … (Medical Tribune 22/2017)

MS wirft lange Schatten voraus

MS wirft lange Schatten voraus

Dem ersten demyelinisierenden Ereignis bei Multipler Sklerose dürfte ein mehrjähriges Prodromalstadium vorausgehen. Das bietet Chancen für einen früheren Therapiebeginn, wirft aber auch Grundsatzfragen auf. (Medical Tribune 22/2017)

Jeder dritte Arzt ist unzufrieden

Jeder dritte Arzt ist unzufrieden

Eine aktuelle Meinungserhebung unter Ärzten dokumentiert steigende Frustration mit den Rahmenbedingungen des Berufs. Das wird der Medical Tribune in Einzelgesprächen bestätigt. (Medical Tribune 22/2017)

Empathie und Kommunikation

Empathie und Kommunikation

Mit anderen Menschen mitzufühlen, sich in deren Lage zu versetzen und sich darüber klar werden, was dieser Mensch fühlt oder fühlen könnte – das ist es, was wir unter Empathie verstehen. (Medical Tribune 21/2017)

Der Elchtest für Primärversorger

Der Elchtest für Primärversorger

Ist der Praktische Arzt als Einzelkämpfer ein Auslaufmodell? Die Primärversorgung setzt auf Zusammenarbeit. Ein schwedisches Projekt zeigt, wie damit auch der Hausärztemangel kompensiert werden kann. (Medical Tribune 21/2017)

ÖDG-Frühjahrstagung: Der schwierige Typ 3c

ÖDG-Frühjahrstagung: Der schwierige Typ 3c

Der pankreoprive Diabetes ist ein sehr heterogenes Krankheitsbild und bedarf individueller Therapie. Worauf es zu achten gilt und wie die Behandlung gelingen kann, war Thema auf der ÖDG-Frühjahrstagung in Innsbruck. (Medical Tribune 21/2017)

Auf dem Thorax „hockt die Trud“

Auf dem Thorax „hockt die Trud“

Es gibt ein paar Dinge in meinem Leben, auf die ich mich so richtig hundertprozentig verlassen kann. So zum Beispiel auf das Bauchgefühl der Besten aller Assistentinnen. (Medical Tribune 21/2017)

Selten, aber nicht zu vergessen: Morbus Still

Selten, aber nicht zu vergessen: Morbus Still

Gelenksschmerzen, Fieber und Hautausschlag sind die zentralen Symptome eines Morbus Still. Dieser ist die seltene systemische Variante der juvenilen idiopathischen Arthritis, kann in noch selteneren Fällen auch bei Erwachsenen auftreten und mitunter sogar tödlich enden. (Medical Tribune 20/2017)

Wirbelbrüche bei Bechterew-Patienten

Wirbelbrüche bei Bechterew-Patienten

Eine niederländische Studien findet bei Patienten mit ankylosierender Spondylitis eine hohe Prävalenz und Inzidenz osteoporotischer Wirbelfrakturen. Die wichtigsten Risikofaktoren sind: Alter, Übergewicht und Rauchen. (Medical Tribune 20/2017)

Hepatitis C: Nächste Schritte der Erfolgsstory

Hepatitis C: Nächste Schritte der Erfolgsstory

Hepatitis C gilt mittlerweile als weitgehend heilbar. Nun ist es an der Zeit, sich Gedanken über die verbleibenden Probleme zu ­machen: schwierig zu therapierende Patientengruppen, mögliche Komplikationen der Therapie sowie die Elimination des Virus aus der Bevölkerung. (Medical Tribune 20/2017)

Dr. Stelzl: Neulich im Ärztenotdienst

Dr. Stelzl: Neulich im Ärztenotdienst

Zuerst für alle, die nicht genau wissen, was der Ärztenotdienst ist: Am Land und in anderen Hauptstädten gibt es ebenfalls eine geregelte Wochenendversorgung. Bei uns in Graz heißt das ÄND und wird mehr oder minder freiwillig von uns praktischen Ärzten betrieben. (Medical Tribune 20/2017)

Schweizer Modell erregt die Gemüter

Schweizer Modell erregt die Gemüter

Die (teilweise) Freigabe von Cannabis liegt international im Trend. In der Schweiz starteten die Grünen jüngst eine parlamentarische Initiative für eine „Hanfregulierung“. Ein heißes Thema am Mondseer Substitutionsforum. (Medical Tribune 20/2017)

An meine Völker!

An meine Völker!

Diesmal etwas sehr Persönliches; Ich hatte letzthin einen seltsamen Traum. Wohl beeinflusst von der seit ewigen Zeiten immer wieder aufpoppenden Diskussion über die systematisch auftretenden unwürdigen Zustände im Pflegesystem und dem oft an den Tag gelegten neofeudalen Gehabe manch amtierender Obrigkeiten, hörte ich eine Radioansprache …

Dienstauto & Co.: So bremsen Sie den Fiskus aus

Dienstauto & Co.: So bremsen Sie den Fiskus aus

Was niedergelassene Ärzte bei der Anschaffung und Nutzung eines Autos beachten sollten und wann bei angestellten Ärzten das große Pendlerpauschale zum Tragen kommt: 10 Antworten auf praxisrelevante Fragen. (Medical Tribune 20/2017)

Der (vermeintliche) Feind auf dem Teller

Der (vermeintliche) Feind auf dem Teller

Glutenfrei, laktosefrei und fruktosearm – immer mehr Patienten unterziehen sich, basierend auf Vermutungen und Selbsttests aus dem Internet, radikalen Ausschlussdiäten. Experten kämpfen nun mit einem Ratgeber gegen die Verunsicherung der Patienten an. (Medical Tribune 20/2017)

Geriatrie: Was tun bei Humerusfraktur?

Geriatrie: Was tun bei Humerusfraktur?

Operieren oder nicht operieren – das ist die Frage bei geriatrischen Patienten mit proximaler Humerusfraktur. Eine einfache Antwort auf diese Frage gibt es nicht. Wie komplex und kontrovers das Thema ist, zeigte sich am Geriatriekongress in Wien. (Medical Tribune 19/2017)

Geriatrie – quo vadis?

Foto: JPC-PROD / Fotolia.com

Es scheint müßig, Sie, geschätzte Leserinnen und Leser, zum wiederholten Mal mit dem Umstand der sich verändernden demografischen Verhältnisse zu konfrontieren. Sie selbst wissen aus ihrer Alltagstätigkeit, dass der Anteil unserer älteren Patientinnen und Patienten und die damit verbundene Komplexität der medizinischen Herausforderungen kontinuierlich zunehmen …

Psychiatrische Symptome bei Demenz

Psychiatrische Symptome bei Demenz

Allgemeinmediziner sind in der Versorgung und Therapie von Demenzpatienten gefordert. Auf der Psychiatrie-Tagung in Gmunden wurde ein Gesamtbehandlungsplan für die Praxis präsentiert – insbesondere für psychiatrische Symptome bei Demenz. (Medical Tribune 19/2017)

Diabetes: Pädagogen müssen nachsitzen

Diabetes: Pädagogen müssen nachsitzen

Die schulische Integration kranker Kinder ist schwierig. Doch jetzt bewegt sich etwas: Ein deutsches Pilotptojekt weist den Weg, das Schulautonomiepaket schürt Hoffnung und im Parlament wird immerhin geredet. (Medical Tribune 19/2017)

Seite 2 von 25123456...Ende »