Menü Logo medONLINE.at

Vom Sport in die Knie gezwungen

Vom Sport in die Knie gezwungen

So vielseitig die Ursachen einer Tendinopathie sein können, so vielseitig ist auch das Therapiespektrum. Doch bei einigen Behandlungsoptionen fehlt weiterhin die Evidenz. (Medical Tribune 38/2017)

Nützt es nichts, so schadet es auch nichts?

Nützt es nichts, so schadet es auch nichts?

Der Trend zur Nahrungsergänzung ist ungebrochen. Doch vielen Patienten ist nicht bewusst, dass die rezeptfreien Präparate nennenswerte Interaktionen mit Medikamenten bewirken. Besonders gefährdet: Vitamin-K-Antagonisten und im Speziellen Warfarin. (Medical Tribune 38/2017)

Dr. Stelzl: Von nix kommt nix

Dr. Stelzl: Von nix kommt nix

Mittlerweile kann ich auf über fünfundzwanzig Jahre Karatetraining zurückblicken, mich Meisterin nennen und 5. Dan. Das bedeutet, ich habe fünf schwarze Gürtel … (Medical Tribune 38/2017)

Dr. Pichlbauer: Der Confirmation-Bias

Dr. Pichlbauer: Der Confirmation-Bias

Der Confirmation-Bias bezeichnet jene Verzerrung, die durch die Neigung entsteht, Informationen so auszuwählen, dass sie die eigenen Erwartungen erfüllen. Wenn Politiker über unser Gesundheitssystem sprechen, ist dieser Bias omnipräsent. (Medical Tribune 38/2017)

Alte Chinesen und fette Renditen

Alte Chinesen und fette Renditen

Die Menschen werden weltweit immer älter und dicker. Daraus ergibt sich für den Gesundheitssektor eine Wachstumsfantasie, die ihresgleichen sucht – und für die Industrie wie auch für Anleger einen Reiz hat. (Medical Tribune 38/2017)

Multi-Kulti-Frauenmedizin in Favoriten

Gynäkologie Woman's Care

Die Patientinnen der gynäkologischen Gruppenpraxis „Woman’s Care“ in Wien-Favoriten sind ethnisch bunt gemischt wie die Bevölkerung des Multi-Kulti-Bezirks. Die beiden Fachärzte zeigen, wie kultursensible Frauenmedizin funktionieren kann. (Medical Tribune 38/2017)

Gadoliniumhaltige Kontrastmittel bald passé?

Gadoliniumhaltige Kontrastmittel bald passé?

Seit dem Medienrummel im letzten Jahr weiß jeder: Das MR-Kontrastmittel Gadolinium kann sich im Gehirn ablagern. Auch wenn die klinische Relevanz dieser Erkenntnis nach wie vor unklar ist, so hat sie zu einer Neubewertung des Sicherheitsprofils auf europäischer Ebene geführt. (Medical Tribune 37/2017)

So umgehen Sie Fallstricke bei den DOAKs

So umgehen Sie Fallstricke bei den DOAKs

Die direkten oralen Antikoagulanzien (DOAKS) sind in der Schlaganfallprävention nicht wegzudenken. Warum ein ­sorgfältiges Medikationsmanagement bei Auswahl, Dosierung und Einnahmemodalitäten so wichtig ist, illustrieren zwei Fallbeispiele. (Medical Tribune 37/2017)

Karotisstenose nicht immer weiten

Karotisstenose nicht immer weiten

Die druckfrische ESC-Leitlinie zu peripheren arteriellen Erkrankungen geht ausführlich auf antithrombotische Medikation ein und bringt eine Abkehr von der pauschalen Empfehlung zur Revaskularisierung bei Karotisstenose. (Medical Tribune 37/2017)

ELVIS & GARFIELD entlarven Immundefekte

ELVIS & GARFIELD entlarven Immundefekte

Von Infektionsprophylaxe bis zur Immunglobulinsubstitution und vielleicht sogar bald auch der Gentherapie: Für primäre Immundefekte stehen einige Behandlungsoptionen zur Verfügung. Doch dazu müssen sie erst erkannt werden. Und das ist nicht immer ganz leicht. (Medical Tribune 37/2017)

Dr. Stelzl: Das grenzenlose Ich

Dr. Stelzl: Das grenzenlose Ich

Es gibt da die Geschichte darüber, wie es in der Hölle zugeht bzw. im Himmel. Die geht ungefähr so: „In der Hölle, da sitzen alle um einen großen Tisch, der sich biegt unter der Last der köstlichen Speisen, die im Überfluss vorhanden sind. Doch alle …

Anaphylaxien mit Registerdaten enträtseln

Anaphylaxien mit Registerdaten enträtseln

Registerdaten tragen dazu bei, lebensbedrohliche Anaphylaxien klinisch immer besser einschätzen zu können. Davon profitieren gefährdete Allergiker – etwa durch neue Erkenntnisse über Co- bzw. Risikofaktoren. (Medical Tribune 37/2017)

PCSK9-Inhibition kann mehr als LDL senken

PCSK9-Inhibition kann mehr als LDL senken

Die Hemmung von PCSK9 dürfte nicht nur das Plasma-LDL senken, sondern auch Thrombozytenfunktion und Inflammation ­beeinflussen. Klinische Studien zu diesen Effekten fehlen allerdings noch, war am Europäischen Kardiologenkongress in Barcelona zu hören. (Medical Tribune 37/2017)

Strittige Medikamentenpreise

Strittige Medikamentenpreise

Der Zugang zu Arzneimitteln wird auch in den Industrieländern immer mehr zum Thema. Eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion im Gesundheitsministerium suchte Lösungsansätze. (Medical Tribune 37/2017)

Meditation, Massagen & Co bei Kopfschmerzen

Meditation, Massagen & Co bei Kopfschmerzen

Die komplementäre Medizin hat für Patienten mit Migräne oder Spannungskopfschmerzen einiges im Köcher. Doch was können Therapie wie Akupunktur, Yoga, Tai-Chi oder manuelle Therapie tatsächlich leisten? (Medical Tribune 36/2017)

Ärzte in Not – Rettung in Sicht

Ärzte in Not – Rettung in Sicht

Österreich gehen die Notärzte aus, Paramedics sind laut Ärztekammer aber nicht notwendig. Sehr wohl jedoch Reformen, allen voran in der Ausbildung. Anfang 2018 soll es so weit sein. (Medical Tribune 37/2017)

Hohes Hb ist bei renaler Anämie kein Muss

Hohes Hb ist bei renaler Anämie kein Muss

Patienten mit chronischen Nierenerkrankungen haben oftmals eine Anämie. Soll das Hämoglobin dann medikamentös ­angehoben werden? Und wenn ja, welche Hämoglobinwerte sollen angestrebt werden? Diese Fragen sind gar nicht so leicht zu beantworten. (Medical Tribune 36/2017)

Schizophrenie: Neuroleptika spritzen statt schlucken

Schizophrenie: Neuroleptika spritzen statt schlucken

Die monatliche Injektion von Antipsychotika der zweiten Generation ersetzt die tägliche orale Medikation und wirkt sich positiv auf Nebenwirkungen und die Lebensqualität aus. Doch Psychiater stehen der Applikationsform noch skeptischer gegenüber als viele Patienten. (Medical Tribune 36/2017)

„Nur dick“ oder Cushing-verdächtig?

Cushing

Liegt es nur an der Ernährung oder steckt hinter der Adipositas doch eine Hormonstörung? Welche Patienten endokrinologisch abgeklärt werden sollten, war Thema bei den Ärztetagen in Velden. (Medical Tribune 36/2017)

LSE-Studie: Eine Studie für jeden Geschmack

LSE-Studie: Eine Studie für jeden Geschmack

Die 1400 Seiten lange Studie der London School of Economics (LSE) hat viele durchdachte Vorschläge zur Effizienzsteigerung des Gesundheitssystems. Das Problem: Jeder kann sich herauspicken, was ihm passt. (Medical Tribune 36/2017)

Patientensicherheit: Reden ist Gold

Patientensicherheit: Reden ist Gold

Ärzte und Patienten sollen ihre Bedenken äußern, wenn sie Sicherheitsprobleme vermuten – nicht nur am 17. September, dem Tag der Patientensicherheit. (Medical Tribune 36/2017)

KAV rüstet auf: Neue Strahlengeräte in Hietzing

KAV rüstet auf: Neue Strahlengeräte in Hietzing

Derzeit sind in Wien elf Strahlentherapiegeräte im Einsatz. Mit den beiden neuen Geräten in Hietzing und einer neuen Anlage im Donauspital mit vier Strahlentherapiegeräten werden 15 Geräte in Wien zur Verfügung stehen. (Medical Tribune 37/2017)

Kolumne Dr. Retschitzegger: In Beziehung sein

Kolumne Dr. Retschitzegger: In Beziehung sein

Wir alle kennen besondere Erlebnisse unseres beruflichen Lebens, welche uns lange und vielleicht für immer in Erinnerung bleiben. Bei mir ist dies unter anderem die erste Hochzeit eines weit fortgeschritten erkrankten Palliativpatienten … (Medical Tribune 37/2017)

Die Ärztekammer schwimmt im Geld

Die Ärztekammer schwimmt im Geld

Kerngesunde Bilanz: Um die Wiener Ärztekammer muss man sich nicht sorgen: 2016 wurden 3,27 Millionen Euro Nettogewinn erwirtschaftet. Im berühmt-berüchtigten Kampffonds werden 23,57 Millionen Euro gebunkert. (Medical Tribune 36/2017)

Dr. Stelzl: Das Plastikzeitalter

Dr. Stelzl: Das Plastikzeitalter

Ich möchte den Historikern, die uns in einigen tausend Jahren ausgraben, interpretieren und beurteilen, ja nicht vorgreifen. Aber ich glaube, so wie wir den Jahrtausenden vor uns Namen gegeben haben, werden sie für unsere Zeit nur einen Namen finden können: die Plastikzeit. (Medical Tribune 36/2017)

Antibiotika-Therapie: Ist kürzer besser?

Antibiotika-Therapie: Ist kürzer besser?

Im „British Medical Journal“ plädierten Kollegen neulich dafür, den Patienten beizubringen, Antibiotika nur noch so lange einzunehmen, bis sie sich besser fühlen. Medical Tribune fragte österreichische Expertinnen und Experten nach ihrem Standpunkt. (Medical Tribune 36/2017)

Heuschrecken haben Pflegeheime im Visier

Heuschrecken haben Pflegeheime im Visier

Internationale Investoren entdecken ihre Liebe zu europäischen Pflegeimmobilien. Der Trend macht auch vor Österreich nicht halt. Die Branche fürchtet sich vor Spekulanten, Experten wiegeln ab. (Medical Tribune 35/2017)

Dr. Stelzl: Wir sind „old school“

Dr. Stelzl: Wir sind „old school“

Zuerst möchte ich wieder einmal betonen, dass ich Ärztin zu sein für den schönsten, tollsten und interessantesten Beruf auf der Welt halte. (Auch wenn das Wort „Ärztin“ im 21. Jahrhundert noch immer nicht überall Eingang in offizielle Schriftstücke gefunden hat.) (Medical Tribune 35/2017)

Wartezeiten ärgern auch die Ärzte

Wartezeiten

Lange Wartezeiten auf einen Termin beim Facharzt sind ein Thema, das weltweit die Gemüter erregt. Ein deutscher Arzt hat darüber sogar ein Buch geschrieben. (Medical Tribune 35/2017)

Retschitzegger: Die Weiße Rose und der Schmerz

Retschitzegger: Die Weiße Rose und der Schmerz

Eigentlich wollte ich ja über „Die Weiße Rose“ schreiben. Inge Aicher-Scholl wurde vor 100 Jahren geboren, und vor 70 Jahren beschrieb sie die Geschichte ihrer Geschwister Sophie und Hans Scholl. Hans war Medizinstudent – und kann uns nach wie vor als Vorbild für Haltung dienen …

PURE-Studie: Kippt die Ernährungspyramide?

PURE-Studie: Kippt die Ernährungspyramide?

In der PURE-Studie zeigte Fettkonsum einen protektiven Effekt im Hinblick auf die Gesamtmortalität. Im Gegensatz dazu war ein hoher Kohlenhydrat-Konsum mit erhöhter nicht-kardiovaskulärer Mortalität sowie erhöhter Gesamtmortalität assoziiert.

Angeklagt: Was jetzt wichtig ist

Recht

Ärzte sehen sich heute vermehrt mit juristischen Fragestellungen konfrontiert: Welche Beschwerde- und Klagemöglichkeiten Patienten haben und wie man sich als Arzt richtig verhält. (Medical Tribune 35/2017)

Syphilis als Psoriasis verkannt

Syphilis als Psoriasis verkannt

Früh erkannt lässt sich Syphilis mit Penizillin gut behandeln. Doch nicht immer wird sie gleich erkannt. Differenzialdiagnostisch kommt sie bei vielen Hautsymptomen infrage. (Medical Tribune 35/2017)

STD: “Meldepflicht wird nicht ganz ernst genommen “

STD: "Meldepflicht wird nicht ganz ernst genommen "

Die Ambulanz für sexuell übertragbare Erkrankungen (STD) und HIV der Med Uni Graz ist nicht nur nach den Sommerferien gut ­besucht. Welche Andenken die Patienten besonders häufig aus dem Urlaub mitbringen, weiß Klinikvorstand Univ.-Prof. Dr. Werner Aberer. (Medical Tribune 35/2017)

Seite 1 von 27123456...Ende »